Benny Stangl: Mit Weltrekord zum nächsten Titel

Alter schützt vor Rekorden nicht. Seit 25 Jahren ist er im Kraftsport aktiv, hat in dieser Zeit unzählige Wettbewerbe gewonnen, zweimal den Weltcup, einmal die Weltmeisterschaft, und krönt seine Sportlerlaufbahn nun im zarten Alter von 51 Lenzen mit einem Weltrekord: Benny Stangl. Bei der jüngsten Europameisterschaft im Bankdrücken brachte der 115 Kilo-Kraftprotz aus der Lechstadt 237,5 Kilogramm zur Hochstrecke – EM-Titel mit neuem Weltrekord. Die Konkurrenz in Horn (Niederösterreich) erblasste angesichts seiner Dominanz.

Absolute Stille herrscht in der Horner Halle, als sich Benny Stangl nach zwei „lockeren Versuchen“ mit 220 und 225 Kilogramm auf seinen letzten Anlauf konzentriert. 237,7 Kilo- gramm hat er auf die Hantel legen lassen, die sich, noch im Gestänge über der Drückbank ruhend, bedrohlich biegt. Stangl liegt auf der Bank, die Beine abgewinkelt, die Füße fest am Boden, selbst der Kopf muss auf dem Brett ruhen, die Hände am Gestänge – so will’s das Reglement der World United Amateur Powerlifter (WUAP), dessen Einhaltung drei Schiedsrichter genau überwachen. Die „Ampel“ schaltet auf Grün, jetzt bleiben dem Landsberger noch 60 Sekunden Zeit für diesen Versuch. Er lässt die schwer bepackte Hantel bis zur Brust ab, wieder herrscht Ruhe. Innehalten, bis das Zeichen des Referees kommt. Und dann wuchtet der 51-Jährige mit Oberarmen so dick wie Oberschenkel anderer Sportler das enorme Gewicht gleichmäßig nach oben. Die Anstrengung ist ihm an seiner Gesichtsfärbung abzulesen. Hochrot der Kopf, doch Sekunden später strahlt er über beide Ohren. Die 237,5 Kilogramm sind längst oben, ebenso die Daumen der Schiedsrichter: Der Versuch ist gültig, der Europameistertitel in der Altersklasse M50-55 ebenso perfekt wie der neue Weltrekord. Und „ganz nebenbei“ belegt Benny Stangl, der sich im City Gym seiner Frau Tatiana akribisch vorbereitet hat, noch den 3. Platz in der „Offen Wertung“ aller Altersklassen. Gibt’s da noch weitere Saisonziele? „Klar“, sagt Stangl und wagt wieder mal den Blick über den Teich. „Im Juli stehen die offenen US-Championships in Atlanta an und im November die Weltmeisterschaft in der Slowakei.“ Wie stehen da die Chancen mit 237,5 Kilogramm? „Ich kann noch was draufpacken“, ist sich der Landsberger sicher, denn bei diesen Meisterschaften wird mit dem Wettkampfhemd gedrückt. Der kompressionseffekt bringe eine Leistungs- steigerung von 15 Prozent!

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Himmel oder Hummel
Himmel oder Hummel
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand

Kommentare