Bereicherung der Vielfalt

Einen prominenten Platz mitten im Herzen Landsbergs hat sich der neu gegründete Kunstverein Landsberg für seine Auftaktausstellung ausgesucht: die derzeit leerstehenden Räume der VR-Bank in der Ludwigstraße. Bis zum 15. Juli zeigen Mitglieder hier eine große Werkschau mit über 100 Exponaten.

Seit knapp zehn Jahren arbeiten die Künstler in loser Formation zusammen, unterstützen sich und stellen gemeinsam aus. „Die Gründung des Vereins war nur ein konsequenter Schritt“, meint Vorstandsvorsitzender Rainer Walch. „Sich der Bildenden Kunst zu widmen, ist nicht nur eine gemeinsame Leidenschaft, sondern unsere Berufung, der wir nun einen öffentlichen Rahmen geben.“ Walch ist kein Unbekannter in der Landsberger Kunstlandschaft, er initiierte die Lange Landsberger Kunstnacht und organisiert jährlich den Landsberger Kunstsommer. Auch Claus Nicolaus, Lisa Wehrmann, Gudrun Daum, Gertraud Dankesreiter, Silke Humez, Doris Reinhardt, Tanja Popp, Ulla Schweizer, Inge Diepold und Rudolf Bille sind beständig im kulturellen Bereich unterwegs. Ein weiterer Kunstverein für Landsberg? „Wir sehen uns nicht als Konkurrenz zu bestehenden Vereinigungen, sondern als Bereicherung der Kunstvielfalt, die wir seit Jahren aktiv mitgestalten“, so Walch. „Ziel des Kunstvereins ist es unter anderem Kunstschaffende zu unterstützen und den individuellen Weg in die Welt der Kunst für Künstler und Interessierte zu öffnen.“ Die Ausstellung ist täglich von 14 bis 17 Uhr (Wochenende 10 bis 17 Uhr) in der Ludwigstraße 162 bis 164 zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare