Betonkunst: Ein "Herz für Utting"

Den erhofften großen Ansturm von Kaufinteressenten haben die Medien mit der Nachricht vom Verkauf der Betonkunst des verschwundenen Künstlers Bernd Dudek nicht ausgelöst. Wie berichtet, sollen die seit 14 Jahren den Summerpark zierenden Werke versteigert und abgebaut werden. Im Dorf hat sich mittlerweile die Interessengemeinschaft „Herz für Utting“ formiert, die sich für den Verbleib von Herz, Stelen und Ei im Summerpark einsetzt.

Eine Handvoll Interessenten seien es wohl gewesen, die sich in den vergangenen Wochen in der Gemeindeverwaltung gemeldet hätten, verrät Bürgermeister Josef Lutzenberger auf Anfrage des KREISBOTEN. Nahezu alle Kaufinteressenten hätten sich ausschließlich für Dudeks Beton-Ei interessiert. Eine größere Nachfrage erhofft sich die Gemeinde von der öffentlichen Ausschreibung, die in Kürze in lokalen und regionalen Zeitungen veröffentlicht werden soll. Allerdings, räumt der Bürgermeister ein, wolle man dem Anliegen der neu gegründeten Interessengemeinschaft „Herz für Utting“ nicht mit vollendeten Tatsachen vorgreifen. Er will deshalb den Dialog mit den Bürgern abwarten. „Ich bin für den dauerhaften Verbleib der Dudek-Kunstwerke Herz, Stelen und Ei im Summerpark. Ich befürworte einen Antrag, an den Uttinger Gemeinderat mit dem Ziel, den Beschluss zum Verkauf oder zur Entfernung der Kunstwerke aufzuheben“, steht da auf den Unterschriftenlisten, die Joachim Pahlke und seine Frau in den Läden rund um den Dorfbrunnen ausgelegt haben. Weit mehr als 100 Befürworter hätten die Listen allein in den ersten Tagen unterzeichnet, freut sich Pahlke. Und das, obwohl ausschließlich Bürger aus Utting sowie Holzhausen und Achselschwang unterzeich­nen dürfen. „Wir haben viele Kunden aus anderen Orten, die auch gerne unterschreiben würden“, erklärt der Einzelhändler, „aber das geht natürlich nicht.“ Bürgerbegehren? Bis zur Gemeinderatssitzung am 25. Februar möchte Pahlke noch „viele gute Argumente sammeln“, die für den Verbleib der Dudek-Kunst im Summerpark sprechen, um damit den Antrag zu begründen. Sollten die Uttinger Ratsmitglieder den Antrag der Interessengemeinschaft ableh­nen, dann werde man eben versuchen, ge­nü­gend Unterschriften für ein Bürgerbegehren zu sammeln.

Meistgelesen

Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
"Besorgniserregende" Entwicklung
"Besorgniserregende" Entwicklung

Kommentare