Gold für Eichner

+
Bezirksleiter Bernhard Weinberger, MON-Vizepräsident Emanuel Staffler und MON-Geschäftsführer Andreas Horber (v. links) zeichneten Landrat Walter Eichner mit der Fördermedaille in Gold.

Türkenfeld – Bezirksleiter des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) Bernhard Weinberger zeichnete Landrat Walter Eichner mit der Fördermedaille in Gold aus. Im Rahmen der jährlichen Versammlung des Bezirksverbandes Lech-Ammer­- see wurde Eichner für sein Engagement geehrt.

„Der Bezirksvorstandschaft war es ein Anliegen, Walter Eichner als Fürsprecher für die Blasmusik zu ehren“, erklärte Bernhard Weinberger vor knapp 80 Musikvereinsvertretern – weitgehend aus dem Landkreis Landsberg. Der Noch-Landrat machte sich im Kreistag stark für Zuschüsse, mit denen einige Musikvereine spezielle Instrumente anschaffen konnten.

Bei der Sparkassenstiftung erwirkte er für die Jugendarbeit im Bezirksverband Lech-Ammersee eine großzügige Spende über 18000 Euro. Dadurch konnte das Projekt „Bezirksjugendorchester Lech- Ammersee“ ins Leben gerufen werden, welches in diesem Jahr zum dritten Mal musizieren kann. Sogar ein Orchesteraustausch mit einem polnischen Jugendblasorchester Ende Juni sowie Ende August ist geplant.

Darüber hinaus war das diesjährige Bezirksmusikfest ein wichtiges Thema der Bezirksversammlung. Über 30 Musikkapellen werden sich am 17. und 18. Mai dem Urteil einer fachkundigen Jury stellen, bevor am 28. Mai das große Festprogramm startet. Vier Tage lang spielt in Türkenfeld die sprichwörtliche Musik – von Böhmisch bis Samba, von Brass bis Stimmung! Highlights sind der Stimmungsabend mit „Waidigel“ am 28. Mai und „La Brass Banda“ am 1. Juni.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre
Neue Könige der Gesellschaft?
Neue Könige der Gesellschaft?
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges

Kommentare