Blaue Tonne kommt auf den Tisch

3000 Bürger unterstützen inzwischen die Aktion „Pro Blaue Tonne“ von Elke und Thomas Konter aus Kaufering. Das teilte das Ehepaar am Montag mit. Die gesammelten Unterschriften wollen die Konters Landrat Walter Eichner am Donnerstagmorgen im Landratsamt übergeben und damit deutlich zeigen, wie wichtig vielen Menschen im Landkreis diese Art der Entsorgung ist.

Die Unterzeichner der Aktion wollen die Blaue Tonne behalten – unter anderem, weil sie die Altpapier-Entsorgung erleichtert, Kosten und Zeitaufwand für die Fahrten zur Wertstoffsammelstelle reduziert und nicht überall Sammlungen durch Vereine stattfinden. In ihrem Schreiben fordern die Kauferinger von Landrat Eichner und den Kreisräten jetzt – wenn die Entsorgungsfirma Remondis die Blaue Tonne abziehen wird: „Haben sie Mut, machen sie unsere Wertstoffentsorgung bürgerfreundlicher und bieten sie die Blaue Tonne an!“ Eichner hingegen beruft sich auf die im vergangenen Jahr gefassten Beschlüsse für die Entsorgung von Wertstoffen. Die Kreisräte hatten dabei das bisherige Prinzip mit den Wertstoffhöfen bestätigt und sich gegen ein reines Holsystem ausgesprochen. Doch der Landrat kündigte auch an, das blaue Thema am heutigen Dienstag noch einmal im Kreisausschuss (ab 15 Uhr) zu diskutieren.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"
Aufbruch in die Romantik
Aufbruch in die Romantik

Kommentare