Das Snowdance Independent Filmfestival ohne Heiner Lauterbach

Heiner Lauterbach sagt leise Servus

+
Stets im Mittelpunkt bei Fans und Fotografen ist Heiner Lauterbach, der jetzt als Snowdance Festival-Direktor ausscheidet.

Landkreis – Das Filmfieber steigt langsam aber sicher: Vom 27. Januar bis zum 4. Februar ist Landsberg wieder Deutschlands Hauptstadt für den unabhängigen Film. Bereits zum fünften Mal findet in der Lechstadt das Snowdance Independent Filmfestival statt, das diesmal mit einer handfesten Überraschung aufwartet. Heiner Lauterbach, seit Anbeginn Festivaldirektor in der Führungscrew, zieht sich tatsächlich zurück. Grund sind nicht etwa Differenzen, sondern schlicht und einfach Terminprobleme. Als einer der meist beschäftigten Schauspieler Deutschlands sieht er sich außerstande, seinen Aufgaben als Festivaldirektor weiterhin nachzukommen.

Die Snowdance-Macher Tom Bohn und Jürgen Farenholtz bedauern das Ausscheiden ihres langjährigen Freundes Heiner Lauterbach, haben jedoch bereits ein neues hochkarätiges Ass im Ärmel: Schauspieler Götz Otto (50), weltberühmt geworden mit seiner Bösewicht-Rolle im James Bond-Film „Der Morgen stirb nie“, wird Schirmherr des aktuellen Snowdance-Festivals. Wie Managing Director Jürgen Farenholtz weiter verraten hat, wird es künftig jedes Jahr eine/n andere/n prominenten Schirmherren bzw. Schirmherrin geben, die das Festival begleiten und präsentieren wird.

Heiner Lauterbach drückt dem Snowdance-Festival jedenfalls weiterhin die Daumen: „Es macht mich sehr glücklich zu sehen, wie mein Engagement für den unabhängigen Film solch wunderbare Früchte trägt. Die Zeit des Anschiebens ist vorbei, das Kind steht jetzt auf eigenen Beinen und braucht eine Rundumbetreuung. Diese kann ich neben meinem Beruf als Schauspieler und Produzent leider nicht mehr in dem Umfang leisten, den es braucht.“ Tom Bohn, Regisseur und Drehbuchautor aus Dießen, zeigt Verständnis für Lauterbachs Rückzug. „Heiner ist für uns in der Vergangenheit bis an seine zeitliche Schmerzgrenze gegangen. Wir werden ihn hier in Landsberg nicht vergessen.“

Schauspieler Götz Otto: der neue Schirmherr des Snowdance Independent Filmfestivals.

Schirmherr Götz Otto hat bereits im letzten Jahr eine Stippvisite in Landsberg gemacht und Snowdance-Luft geschnuppert. In der proppenvollen Likka-Lounge hat er mit Tom Bohn über seine eigenen positiven Erfahrungen im Independent Kultfilm „Iron Sky“ geplaudert. Jetzt freut er sich auf die zehn Wettbewerbsfilme (sechs Feature- und vier Docu-Filme), die die Vorjury ausgewählt hat. Sie kommen aus Deutschland, Kanada, Finnland, Italien und aus den USA. Wer die begehrten Preise gewinnt, wird die Hauptjury bestimmen. Diese besteht neben Claudia Flörke (Kulturbüro Landsberg), Frank Jastfelder (SKY Deutschland) und Torben Schiller (Universal Berlin) aus den bekannten Schauspielern Ursula Karven und Michael Fitz. Insgesamt sind über 300, meist hochwertige, Indie-Produktionen aus der ganzen Welt eingereicht worden. Die 23 besten Langfilme und 50 besten Kurzfilme kann das Landsberger Filmpublikum beim Festival bestaunen.

Snowdance ist nicht nur wegen seiner Filmauswahl bekannt, auch wegen der tollen Feste kommen viele Besucher aus ganz Deutschland nach Landsberg. Die Motto-Party am 3. Februar im Stadttheater ist diesmal unter dem Titel „Berlin der 20er Jahre“. Vor der Party zeigt Hauptsponsor SKY auf der großen Leinwand die Pilotfolge der neuen deutschen Kultserie „Babylon Berlin“.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Roter Mümmler bei Schwabhausen geklaut
Roter Mümmler bei Schwabhausen geklaut
Fischerwirt mit "Ausgezeichneter Bayerischer Küche"
Fischerwirt mit "Ausgezeichneter Bayerischer Küche"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.