Brückenschlag – Direkte Verbindung zum Lechtalbad geplant

Rund 300 000 Euro will die Marktgemeinde Kaufering in eine Fußgängerbrücke über den Lech auf Höhe des Lechtalbades investieren. Diese Summe ist zumindest im Haushaltsplan 2009 (siehe oben stehenden Bericht) bereitgestellt. Segnet der Marktgemeinderat diesen Posten bei der Verabschiedung des Finanzpaketes für dieses Jahr ab, könnte bereits im Frühjahr mit dem Bau der direkten Verbindung zu Bad, Tennishalle und dem Vereinsquartier begonnen werden.

Errichtet werden soll die Brücke auf Höhe der Kreuzung von Hiltistraße und Viehweideweg. Laut Bürgermeister Dr. Klaus Bühler sehen die Pläne eine rund drei Meter breite Brücke vor, die auch Räumfahrzeug befahren können. Mit dem Lechsteg verfolgt die Marktgemeinde zwei Ziele. Zum einen soll der Weg zum Lechtalbad und Altkaufering für Fußgänger und Radfahrer verkürzt sowie eine zweite Lechquerung realisiert werden. Darüber hinaus ist vorgesehen, eine zweite Trinkwasserleitung unter dem Lechsteg nach Altkaufering zu verlegen, um die Versorgung weiter zu verbessern und zu gewährleisten. Im Moment gibt es nur eine Wasserleitung und die verläuft unter der große Lechbrücke. Im Schadensfall könnte man das Gebiet dann zukünftig über die zweite Leitung versorgen. Die Anschlüsse an die Wasserversorgung seien an beiden Lechufern bereits gelegt, erläuterte Dr. Bühler. Mit den ersten Baumaßnahmen könnte man laut dem Rathauschef bereits im Frühjahr beginnen. Man müsse warten, bis der Lech Niedrigwasser führt, um den erforderlichen Brückenpfeiler zu errichten. Sollte alles wie geplant verlaufen, dann könnten Fußgänger und Radfahrer den Steg über den Lech bereits Anfang 2010 nutzen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare