Zeitzeugen erzählen

Detlef Fiebrandt zeigt den Lech von damals

+
„Vom Lech – Zeitzeugen erzählen“ ist ab sofort beim KREISBOTEN erhältlich.

Landkreis – Den Lech einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Das ist jetzt mit dem neuerschienenen Buch „Vom Lech – Zeitzeugen erzählen“ möglich.

Dieses Werk vom Lech ist in jeder Beziehung einmalig: Entstanden ist es aus einer Kooperation des Lebensraum Lechtal e.V. (Harald Jungbold, Stephan Jüstl), der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (Prof. Dr. Uta Steinhardt mit zwölf Studierenden) und dem Landschaftsfotografen Detlef Fiebrandt (NaturRaum Lech). Das spannende Lesebuch mit einer fesselnden, einführenden Beschreibung des Lechs und Landschaftsfotografien, sind eigentlich für sich betrachtet schon ein Buch wert sind. Die historischen Fotos aus den Familienarchiven, bis zurück in das Jahr 1906, und der Vergleich historischer Kartenausschnitte (um 1850 und 1900) der jeweiligen Lebensumgebung der einzelnen Zeitzeugen tun ihr übriges. Dieses Buch will man nicht so schnell aus der Hand legen.

Im Rahmen des Bundesprogramms „leben.natur.vielfalt“ wurde das Buch finanziell vom Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, dem Bundesamt für Naturschutz und den Bayerischen Naturschutzfonds gefördert.

Der Schmöker ist für alle, die ihre Heimat mal aus einer anderen Perspektive sehen wollen oder noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Erhältlich ist es ab sofort in der Geschäftsstelle des KREISBOTEN in Landsberg.

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Globe Theater zeigt Molières „Scapin“ mit Anlaufschwierigkeiten
Neue Globe Theater zeigt Molières „Scapin“ mit Anlaufschwierigkeiten
Perfekt kombiniert: der neue „Ford Focus Active Turnier“
Perfekt kombiniert: der neue „Ford Focus Active Turnier“
Trotz Anstieg der Straftaten: Im Landkreis geht es ruhig zu
Trotz Anstieg der Straftaten: Im Landkreis geht es ruhig zu
Alt-Kaufering: Kritik an Bebauungsplänen
Alt-Kaufering: Kritik an Bebauungsplänen

Kommentare