Buchstaben soll es regnen

Die Entscheidung im Wettbewerb „Kunst am Bau“ an der neuen Realschule in Kaufering ist gefallen. Bildhauer Joachim Maria Hoppe aus Thaining überzeugte die Jury mit seiner „schwebenden Buchstabenwolke“.

Die sechsköpfige Jury hat sich für ihre Entscheidung viel Zeit genommen. Drei Stunden lang beschäftigten sich Kunsthistoriker Christian Burchard aus Ere­-sing, Dr. Volker Kurz, Maler und Bildhauer aus Gröbenzell, der Vorsitzende des Re­gio­nalver­bandes bildender Künstler, Peter Achilles, Schulleiter Peter Adam aus Igling, Architekt Gerhard Meyer aus Bayreuth und Kauferings 3. Bürgermeister Manfred Nieß in Vertretung für Bürgermeister Dr. Klaus Bühler mit den Arbeiten der fünf Künstler. Ständig anwesend, aber ohne Stimmrecht war darüber hinaus Kreis­baumeister Andreas Ma­gotsch. Einstimmig fiel das Votum für den Vorschlag von Joachim Maria Hoppe aus. Seine Skulptur in Form einer schwebenden Buchstabenwolke soll im Innenhof der neuen Schule installiert werden, wobei es auch vereinzelt Buchstaben regnen soll. Weiterhin, beschreibt Pressesprecher Wolfgang Müller, würden einige Lettern als Sitzmöbel ausgestaltet. Der freischaffende Bildhauer aus Thaining hat im Landkreis bereits einige kommunale Arbeiten verwirklicht, allein in Landsberg den „fish-man“ im Stadttheater, das Denkmal zum 650-Jährigen des Heilig-Geist-Spitals und den Ruethenfestbrunnen am Spitalplatz. In Thaining zeugen der Dorfbrunnen „St. Wolfgang“ sowie die Brunnen vor dem Jugendhaus und Kindergarten von der Schaffenskraft Hoppes. Die Siegerskulptur und die Arbeiten der vier anderen Künst­ler, Ralf Kuntze (Schwifting), Otto Scherer (Stoffen), Peter Bayer (Dießen) und Franz Hartmann (Issing), sind noch bis Freitag im Foyer des Landsberger Landratsamtes zu den üblichen Öffnungszeiten der Behörde ausgestellt. Dabei kann der interes­- sierte Betrachter auch einen Blick in das Protokoll der Jurysitzung werden. Im Baubudget für die neue Realschule sind 65000 Euro als Maximalbetrag für „Kunst am Bau“ vorgesehen. Aus der Erfah­rung anderer Schulbauten wisse man aber, so Müller, dass derlei Summen nicht komplett in Anspruch genommen würden. Der Pressesprecher geht von 40000 bis 50000 Euro aus.

Auch interessant

Meistgelesen

Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare