O'zapft is!

Kaufering feiert sein traditionelles Volksfest

1 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
2 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
3 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
4 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
5 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
6 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
7 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.
8 von 37
"O'zapft is!", rief Bürgermeister Erich Püttner gestern im Kauferinger Festzelt. Das traditionelle Volksfest läuft noch bis Montagnachmittag.

Kaufering - O´zapft is. Mit nur zwei Schlägen eröffnete Kauferings Bürgermeister Erich Püttner das 27. Volksfest im großen Festzelt. Fünf Tage lang soll auf dem Festgelände an der Bayernstraße gefeiert werden. Die Stimmung am Eröffnungstag war schon einmal sehr gut.

Wegen des Dauerregens am Donnerstag verzichteten die Organisatoren allerdings auf den traditionellen Festumzug der Kauferinger Vereine. Man traf sich direkt zum Fassanstich im Zelt. Dass auch die Kauferinger Wasserwachtler zahlreich vertreten waren, sollte nicht als schlechtes Omen gedeutet werden, auch wenn die Wetterprognosen schlichtweg katastrophal sind.

Sehen und gesehen werden lautete auch in diesem Jahr das Motto für Kauferings Lokalpolitiker. Während Manfred Huber von der Kauferinger Mitte eher am Rand saß, besetzten die Ratskollegen von CSU, SPD, UBV und Grünen einen Tisch in der Zeltmitte. Meinrad Mayrock, Thomas Salzberger, Manfred Nieß, Andreas Keller, Flora Kurz, Gerhard Forster und Bernhard Mödl ließen sich die erste Maß schmecken. Für eine gute Stimmung sorgte die Musikkapelle Kaufering.

Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

LTG 61 räumt in Penzing die Bude leer
LTG 61 räumt in Penzing die Bude leer
Lebensabend an der Panzerstraße?
Lebensabend an der Panzerstraße?
Acht Millionen Euro fürs Wasser
Acht Millionen Euro fürs Wasser
"Die Waitzinger Wiese reicht aus!"
"Die Waitzinger Wiese reicht aus!"

Kommentare