Die SPD zieht zurück

+
Wer wird Stellvertreter/in des Oberbürgermeisters? Margit Däubler (SPD, links) ist aus dem Rennen, Axel Flörke (Landsberger Mitte) muss sich noch um Mehrheiten sorgen und Doris Baumgartl (UBV, rechts) muss nicht in die Kampfabstimmung gegen Däubler.

Landsberg – Herber Rückschlag für die Koalitionspläne im Stadtrat: Wie aus zuverlässiger Quelle zu erfahren war, wird die SPD Margit Däubler morgen (Mittwoch) Abend nicht als Kandidatin für das Bürgermeisteramt vorschlagen.

In der Konstituierenden Sitzung (17 Uhr) werden nicht nur die neuen Ratsmitglieder vereidigt, sondern auch die Stellvertreter/in des Oberbürgermeisters gewählt. Mathias Neuner selbst setzt hier auf Erfahrung im Rat sowie auf Kulturbeflissenheit und zudem auf eine Frau. Das lässt den Schluss auf Axel Flörke (Landsberger Mitte) sowie auf Margit Däubler (SPD) zu. Beide wären dem Vernehmen nach dazu bereit, müssen sich jedoch um Mehrheit sorgen – Däubler so sehr, dass sich ihre Fraktion nun entschlossen hat, ihr die Schmach einer deftigen Niederlage zu ersparen und sie nicht ins Rennen zu schicken. Die erwartete Kampfabstimmung zwischen ihr und Doris Baumgartl (UBV) bleibt damit aus.

Toni Schwaiger

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare