Abschied vom "Engel der Lüfte"

+
Die Transall C-160 vom LTG 61 mit weiß-blauer Flagge ist immer ein Publikumsmagnet. Zum letzten Mal wird sich die Transall in Penzing zum Tag der Bundeswehr am 10. Juni 2017 der Öffentlichkeit präsentieren.

Penzing – Das neue Jahr 2017, an dessen Ende die Auflösung des Geschwaders steht, wirft seine Schatten voraus. Denn weit vor diesem traurigen Ende steht ein Ereignis, das überregional Besucher anziehen wird: Der Tag der Bundeswehr findet am 10. Juni 2017 auch in Penzing statt. Die Bundeswehr veranstaltet einen solchen Tag der offenen Tür als relativ neue PR-Offensive zum dritten Mal: deutschlandweit, jedes Jahr an mehreren Standorten, auch beim Heer und der Marine. Das Besondere bei der Luftwaffe in Penzing: Es gibt nach zwanzig Jahren wieder ein Flugprogramm am Himmel über Landsberg zu sehen.

„Es trifft sich hervorragend, dass wir beim Tag der Bundeswehr auch den 60. Geburtstag unseres Geschwaders feiern können“, findet der stellvertretende Projektoffizier Hauptmann Peter Hammer. Das ist auch der Wunsch des Kommodores Oberst Daniel Draken, der nach heutigem Stand der Dinge an diesem Tag auch den Inspekteur Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner in Penzing begrüßen wird.

Von der Feldküche, die den beliebten Eintopf kochen wird, über den Parkierungsplan der nationalen und internationalen Luftfahrzeuge bis zum achtstündigen Bühnenprogramm – zehn Projektgruppen arbeiten in ihren jeweiligen Fachbereichen bereits ein halbes Jahr vorher für den großen Tag. Wie es bei einem runden Geschwaderjubiläum üblich ist, erhält eine der Transalls eine Sonderlackierung. Am Design wird noch gefeilt. Eins ist aber schon sicher: eine silbrig-helle Farbe soll an die Optik erinnern, mit der die ersten Transalls vor über 50 Jahren erprobt und vom Werk dann ausgeliefert wurden. Mehr will Projektoffizier Oberstleutnant Klaus Schierlinger noch nicht verraten.

Bei passendem Wetter erwarten die Organisatoren 40.000 Besucher auf dem Flugplatz der kleinen Gemeinde Penzing. Denn für die Öffentlichkeit ist dies auch gleichzeitig das Abschiedsfest: die Bundeswehr gibt den Standort zum Ende des kommenden Jahres auf, für die in den 1930er Jahren erbaute Kaserne, in der zahlreiche Gebäude unter Denkmalschutz stehen, sucht die Bundesanstalt für Immobilienanlagen Käufer. Die wenigen, noch vorhandenen Transalls mit dem Gamsbock im Wappen werden an den Schwesterverband in Schleswig Holstein abgegeben. Es ist die letzte Gelegenheit, das behäbig am Himmel dahinbrummelnde Flugzeug nochmal hautnah in den verschiedenen Rollen zu erleben: beim Absetzen von Fallschirmspringern, als fliegende Intensivstation oder als Lastenesel für Hilfsgüter als „Engel der Lüfte“.

Der Vorbereitungsaufwand ist enorm. Über 20.000 Kfz-Stellplätze müssen in der Umgebung nachgewiesen werden. Und diese möglichst befestigt. Das Debakel vor zehn Jahren zum 50. Geschwaderjubiläum, bei dem der Flugtag wegen durchweichter Wiesenparkplätze praktisch abgesagt werden musste, wollen die Soldaten diesmal vermeiden. Neu ist für alle, dass diesmal auch die Taschen der Besucher zu kontrollieren sind.

„Wir liegen gut in der Zeit, auch wenn es noch viel zu tun gibt“, so der Projektoffizier Oberstleutnant Klaus Schierlinger. Bis 9. Januar läuft noch die Konzeptphase während der auch ungewöhnliche Ideen wie die, einen Sonderzug auf den vorhandenen Schienen ins Fliegerhorstgelände fahren zu lassen, geprüft werden. Nicht besonders glücklich sind die Organisatoren mit der zentralen Terminvorgabe des Ministeriums. Der Tag der Bundeswehr findet am Samstag, 10. Juni statt und liegt damit mitten in den bayerischen Pfingstferien. „Wir hoffen, dass die Luftfahrtbegeisterten dies bei ihrer Urlaubsbuchung jetzt schon entsprechend berücksichtigen“, so Hauptmann Peter Hammer.

mjk

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Daddeln in Dießen verboten!
Daddeln in Dießen verboten!
Wenn der Strom aus der Presse kommt
Wenn der Strom aus der Presse kommt
Ein Zaun für mehr Sicherheit
Ein Zaun für mehr Sicherheit

Kommentare