Stock-Wirtschaft 2.0

Wiederaufbau der Stock-Wirtschaft: So soll´s mal aussehen

+
Die Planungen zum Wiederaufbau der Stock-Wirtschaft schreiten voran.

Asch – Wie die Stock-Wirtschaft oberhalb von Asch, die im Sommer 2015 bei einem verheerenden Flammenmeer niedergebrannt war, wiederaufgebaut wird: Damit waren neulich die Fuchstaler Räte befasst. Das Gebäude wird, was die Dimension betrifft, minimal größer als die frühere Gaststätte und Ökonomie. Die Wand soll einen halben Meter höher gezogen werden, die Firsthöhe soll 90 Zentimeter mehr betragen.

Im Vergleich zum früheren Gebäude, dessen Ruine auch bald vier Jahre nach dem Großbrand noch an der Staatsstraße 2055 von Asch Richtung Kaufbeuren für jeden Passanten deutlich zu sehen ist, wird das neue Haus um knapp zwei Meter in Richtung Norden gerückt. Damit soll der Abstand zur Staatsstraße größer werden.

Auch soll laut Bauantrag, den die neue Eigentümerin eingereicht hatte, auf der Westseite der Wiederkehr „aufgemotzt“ werden, wie es Bürgermeister Erwin Karg in der Gemeinderatssitzung deftig formulierte. Der Wiederkehr soll 28 Meter breit werden.

Die Wirtschaft soll als Tagescafé geführt werden, das am frühen Abend schließt. Der Gastro-Bereich sei etwas kleiner als früher, erklärte Bürgermeister Karg. Unterhalb der Gaststätte befindet sich ein Bierkeller. Dorthin soll künftig vom Haus aus eine Treppe führen. Von außen wird der Bierkeller nach dem Wiederaufbau der Stock-Wirtschaft nicht mehr zugänglich sein.

Wohn- und Schlafbereich für den Betreiber der Gaststätte, die sich zwei Kilometer außerhalb von Asch auf 700 Meter Höhe an der Grenze zum Kreis Ostallgäu befindet, sind im Erdgeschoss untergebracht. Die Parkplätze werden auf der Westseite des Grundstücks angeordnet. Im Mai 2019 wurde der bereits bestehende Vorbescheid aus dem Jahr 2016 zum Wiederaufbau nach dem Brandschaden ein weiteres Mal verlängert. Es besteht damit bei dem Projekt kein zeitlicher Druck.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

Erst das Oktoberfest, dann die After-Wies'n-Party in Thaining
Erst das Oktoberfest, dann die After-Wies'n-Party in Thaining
Ein großes Danke allen Zustellern des KREISBOTEN Landsberg!
Ein großes Danke allen Zustellern des KREISBOTEN Landsberg!
94-Jährige lässt sich von Bahnschranke nicht bremsen
94-Jährige lässt sich von Bahnschranke nicht bremsen
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!

Kommentare