Chancenlos

Alle Anweisungen von DJK-Trainer Roman Gese halfen gegen den FC Bayern München nichts. Foto: Krivec

Das hatten sich die Landsberger Basketballer anders vorgestellt. Ungeschlagen war das Team von Trainer Roman Gese zur Bundesliga-Reserve des FC Bayern München gefahren, doch gegen den selbst ernannten Aufstiegsaspiranten kamen die Landsberger nie richtig in die Gänge. Am Ende setzte es eine herbe 66:94-Pleite.

War es der ungewohnt frühe Spielbeginn um 13.30 Uhr oder die Tatsache, dass der FCB zuhause seine beste Formation aufs Feld schickte: Zwar konnten die Gäste das erste Viertel mit 23:20 für sich entscheiden, doch schon da zeigte sich, dass der Gegner ein anderes Kaliber war als die Kontrahenten, denen die DJK in den vergangenen Spielen gegenübergestanden war. Bis zur Halbzeit drehte der FCB die Partie, und auch nach dem Wechsel fanden die Landsberger kein richtiges Mittel gegen die athletischen Akteure der Bundesliga-Reserve. So wuchs der Rückstand bis zum vierten Viertel auf vierzehn Punkte – zu viel, um das Blatt im Schlussabschnitt noch zu wenden. Gese: „Der Gegner war einfach besser, das muss man anerkennen.“ Chance zur Wiedergutmachung haben die Basketballer am kommenden Samstag: Dann erwartet die DJK Aufsteiger TSV Milbertshofen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare