Auftakt im Regen

Rebecca und der Landsberger Christkindlmarkt

1 von 28
Christkind Rebecca Iglhaut eröffnete gestern mit dem Prolog den Landsberger Christkindlmarkt.
2 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.
3 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.
4 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.
5 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.
6 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.
7 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.
8 von 28
Dem Regen zum Trotz: Der Landsberger Christkindlmarkt ist eröffnet und lädt noch bis zum 22. Dezember mit seinem besonderen Flair in die Lechstadt.

Landsberg - Mit dem weihnachtlichen Weiß hat's leider nicht geklappt. Denn kalt war es bei der Eröffnung des Landsberger Christkindlmarkts gestern Abend nicht wirklich, weshalb das Nass von oben in dicken Regentropfen unten ankam. Gut besucht war der Christkindlmarkt zum Auftakt dennoch.

Dem Regen trotzte die Stadtjugendkapelle mit ihrem traditionellen Eröffnungssong „Leningrad“ und sorgte auch im Anschluss für musikalische Untermalung. Und auch das diesjährige Christkindl Rebecca Iglhaus hielt das wenig winterliche Wetter nicht davon ab, strahlend den Markt mit ihrem Prolog zu eröffnen, um danach aufmerksam den Wünschen und Anliegen der Kinder im Christkindlhäuserl zu lauschen.

Am 10. Dezember hat das Christkindl nochmal einen ganz besonderen Auftritt bei „Geigenklang und Lichterglanz – das Christkindl erzählt“: Um 17 Uhr öffnen sich die Fenster des Rathauses und Rebecca Iglhaut wird gemeinsam mit dem Maxiorchester der Musikschule Landsberg Weihnachtliches berichten.

Mit Spannung wird der Nikolaus am Donnerstag, 5. Dezember, um 18 Uhr auf dem Christkindlmarkt erwartet. Während der Woche öffnet von Montag bis Donnerstag die lebende Krippe ab 17.30 Uhr ihre Tore. Landsberger Schulkinder führen ein Krippenspiel auf. Ein ganz besonderes Erlebnis, nicht nur für Kinder.

Am Sonntag, 15. Dezember, musiziert das „Junge Rathaus“ um 11 Uhr im Festsaal des historischen Rathauses: Carmen und Esther Steinmeier (Harfe und Cello) stimmen mit Werken von Smetana, Mendelssohn-Bartholdy und anderen auf die Weihnachtszeit ein. Der Eintritt ist frei.

Rund 60 Händler bieten auf dem Markt Essen und Trinken, Weihnachtsschmuck, selbstgestrickte Socken und allerlei anderes Weihnachtliches an. Das Kinderkarussell vergnügt die Kleinen. Verschiedene Blasorchester und Musikkapellen sorgen an mehreren Abenden für musikalisches Beiwerk. Und wer weiß, irgendwann kommt vielleicht auch der Schnee...
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Wenn die Schaukelei vor dem Gericht endet
Wenn die Schaukelei vor dem Gericht endet
Advents-Aktion "Dießen leuchtet" lockt mit vielen Attraktionen
Advents-Aktion "Dießen leuchtet" lockt mit vielen Attraktionen
Rentner baut Uttings Sprungturm originalgetreu nach
Rentner baut Uttings Sprungturm originalgetreu nach
Kulturförderpreis Landsberg – ein Abend der Höhepunkte
Kulturförderpreis Landsberg – ein Abend der Höhepunkte

Kommentare