Mitarbeiter und Patienten infiziert

Corona: Klinikum Landsberg schließt Station 3B

Klinikum Landsberg
+
Corona: Das Klinikum Landsberg musste die Stadtion 3B schließen.
  • Toni Schwaiger
    VonToni Schwaiger
    schließen

Landsberg - Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Landsberg ist am Donnerstag um 20 gestiegen. Wurde anfangs nicht bekanntgegeben, woher dieser Anstieg kam, informierte am Nachmittag das Klinikum mit einer eigenen Pressemitteilung: Eine „geringe Zahl“ von Mitarbeitern und Patienten habe sich am Klinikum Landsberg infiziert.

Wie die Sprecherin des Klinikums Landsberg Regina Miller soeben bekannt gab, ist auf der mit 20 Betten kleinsten Station des Hauses, der 3B, eine geringe Zahl von Mitarbeitern und Patienten Corona-infiziert. Konkret seien bisher fünf Patienten und vier Mitarbeiter positiv getestet worden. Die Patienten wurden auf die Infektstation verlegt, teilweise habe man sie auch bereits entlassen können. Die Mitarbeiter sowie deren Kontaktpersonen wurden vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Einige der Mitarbeiter hätten bereits negative Coronatests, blieben aber natürlich dennoch 14 Tage in Quarantäne, so Miller. Natürlich fehle dieses Personal jetzt im Klinikum, die Pflege und ärztliche Behandlung sei aber natürlich auch weiterhin vollständig gewährleistet.

Die Station 3B wurde bis auf Weiteres geschlossen. Auf dieser Station seien hauptsächlich chirurgische Patienten untergebracht gewesen, informiert Miller. Allerdings ändere sich die Belegung im Zuge von Corona momentan auch.

Der Ärztliche Direktor des Klinikums, Dr. Alexander Schnelke, sagt: „Durch die Impfung ist eine ganze Reihe von Mitarbeitern verschont geblieben - worüber wir sehr froh sind.“ Natürlich fänden Reihentestungen in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt und dem Landesamt für Gesundheit statt (LGL). „Und auch weiterhin gilt ein sehr rigides Hygienekonzept im Klinikum.“ So könnten sich alle Mitarbeiter zusätzlich zu den Reihentests jeden Tag testen lassen, sowohl per Schnell- als auch per PCR-Test, informiert Miller.

Nähere Details soll es via Pressemitteilung des Gesundheitsamts Landsberg am Montag geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landrat zieht Coronagegner vor Gericht
Landsberg
Landrat zieht Coronagegner vor Gericht
Landrat zieht Coronagegner vor Gericht
Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 50, aber mehr Covid-Intensivpatienten
Landsberg
Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 50, aber mehr Covid-Intensivpatienten
Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 50, aber mehr Covid-Intensivpatienten
22-Jähriger Landsberger wegen Drogen und Volksverhetzung verurteilt
Landsberg
22-Jähriger Landsberger wegen Drogen und Volksverhetzung verurteilt
22-Jähriger Landsberger wegen Drogen und Volksverhetzung verurteilt
Wegwerfen wird um ein Drittel teurer
Landsberg
Wegwerfen wird um ein Drittel teurer
Wegwerfen wird um ein Drittel teurer

Kommentare