Feuer unterm Dach

Dachstuhl in Apfeldorf brennt aus - zum Glück nur ein Leichtverletzter

1 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
2 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
3 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
4 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
5 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
6 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
7 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.
8 von 30
Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau brachten den Brand in einem Dachstuhl in Apfeldorf schnell unter Kontrolle.

Apfeldorf – Am Samstagmittag brannte in Apfeldorf ein Dachstuhl aus. Ein Mann musste wegen Verdachts auf Rauchvergiftung in die Klinik. Der Sachschaden beträgt rund 70.000 Euro.

Gegen 12 Uhr hatte der 17-Jährige Bewohner des Hauses in der Rochusstraße die Flammen im Dachgeschoss des Wohnhauses bemerkt. Dabei atmete der Mann offenbar Rauchgase ein, weshalb er später vom Rettungsdienst wegen Verdachts auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht wurde. 

Die Feuerwehren aus Apfeldorf, Kinsau, Rott und Schongau konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Trotzdem wurde der Dachstuhl des Gebäudes stark beschädigt: Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf rund 70.000 Euro. Zudem starb eine Katze in Folge der Brandauswirkungen. 

Die Brandursache ist bisher noch nicht bekannt, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern mit. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

100 Prozent für den "Trainerwechsel" im Landsberger Rathaus
100 Prozent für den "Trainerwechsel" im Landsberger Rathaus
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Zwei Baukästen zum Thema Kettenreaktion von fischertechnik zu gewinnen
Zwei Baukästen zum Thema Kettenreaktion von fischertechnik zu gewinnen
Advents-Aktion "Dießen leuchtet" lockt mit vielen Attraktionen
Advents-Aktion "Dießen leuchtet" lockt mit vielen Attraktionen

Kommentare