Jetzt auch in Greifenberg

Das Schondorfer Bürger Budget macht Schule

Initiatoren Burger Budget
+
Die Initiatoren Natalia Ritzkowsky, Grete Veira und Peter Uffelmann starten mit Bürgermeisterin Patricia Müller (dritte von links) das Bürger Budget in Greifenberg.

Schondorf/Greifenberg – Eine Idee greift um sich: In­spiriert vom Bürger Budget in Schondorf, das jetzt schon zum dritten Mal stattfindet, gibt es nun auch in Greifenberg die Möglichkeit zur Bürgerbeteiligung – in Form eines Bürger Budgets, den „Ideen für Greifenberg“. 

Ende Juli geht es los: Jeder Bürger in Greifenberg ab dem 14. Lebensjahr kann mitmachen. Gesucht sind gute Ideen, die die Gemeinschaft fördern, die dem Ort zugutekommen und die dem Wohl von Mensch und Natur dienen, informiert Claudia Band von der Verwaltungsgemeinschaft Schondorf/Greifenberg. Bis zum 30. September können Projekte per Post über die Gemeinde oder per E-Mail an ideenfuergreifenberg@greifenberg-ammersee.de eingereicht werden.

Am 9. Oktober werden die Projekte dann öffentlich vorgestellt. Im Lauf einer Ausstellung können dabei auch genauere Informationen über die einzelnen Projekte erfragt werden – oder man spricht gleich mit den jeweiligen Projektpaten. Jeder Greifenberger kann anschließend bis zum 31.Oktober seine Favoriten wählen. Die beliebtesten Projekte werden dann dem Gemeinderat vorgestellt und die Gelder dafür (hoffentlich) bewilligt. Die Projektpaten haben insgesamt ein Jahr Zeit, ihre Ideen umzusetzen.

Die Ideen, die in Schondorf bereits umgesetzt wurden, hatten offensichtlich Signalwirkung auf Greifenberg und regten an, eine entsprechende Initiative auch dort entstehen lassen – die „Ideen für Greifenberg” wurden ins Leben gerufen und Anfang 2021 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen. Aus der Bürgerschaft haben sich dabei Peter Uffelmann, Grete Veira, Jan Veira und Natalia Ritzkowsky für die konkrete Umsetzung der Bürgerbeteiligung stark gemacht. Sie wurden tatkräftig von Greifenbergs Bürgermeisterin Patricia Müller unterstützt.

Die Nachbargemeinden Greifenberg und Schondorf, die auch in einer Verwaltungsgemeinschaft zusammenarbeiten, nutzen für die Umsetzung des Bürger Budgets Synergien. Zeitplan und Werbemaßnahmen orientieren sich aneinander, das Informationsmaterial stammt aus derselben Werkstatt. So werden von Anfang an Kosten gespart – ein Plus für das Budget der Bürgerprojekte. Ziel der Maßnahme ist laut den Initiatoren, eine „gute Idee weiterzutragen und die Menschen in Greifenberg aus allen Ortsteilen zusammenzubringen, um etwas mit hohem Nutzen für die Gemeinschaft im Ort zu erreichen“.

Jetzt gehe es darum, für das Projekt zu werben, Nachbarn anzusprechen, gemeinsam Ideen zu entwickeln und anschließend Projektteams zu bilden. Peter Uffelmann, Beauftragter des Gemeinderates für das Bürger*innen Budget, stehe den Bewerbern zur Seite.

Weitere Informationen zu “Ideen für Greifenberg” findet man online unter www.greifenberg-ammersee.de/ideen-fuer-greifenberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Zugang für Gänse
Landsberg
Kein Zugang für Gänse
Kein Zugang für Gänse
»Nehmt Euren Müll mit!«
Landsberg
»Nehmt Euren Müll mit!«
»Nehmt Euren Müll mit!«
Ein neues Eisstadion für Landsberg?
Landsberg
Ein neues Eisstadion für Landsberg?
Ein neues Eisstadion für Landsberg?
Neuer Wind im Denklinger Rat
Landsberg
Neuer Wind im Denklinger Rat
Neuer Wind im Denklinger Rat

Kommentare