Das könnte Sie auch interessieren

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"
Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt
Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Eigene CD produziert:

Jugendkapelle Geretshausen im professionellen Tonstudio aktiv

+
Wie die Profis: Drei Tage lang spielte die Jugendkapelle der Musikfreunde Geretshasen mit Hilfe eines Tonmeisters und jeder Menge Technik ihre erste CD ein.

Geretshausen – Alle Achtung: Die Jugendkapelle der Musikfreunde Geretshausen hat eine eigene CD aufgenommen. Drei Tage lang saßen die jugendlichen Blasmusiker im Studio – und spielten sich die Seele aus dem Leib, obwohl draußen schönstes Badewetter lockte. Auf das Ergebnis sind alle Beteiligten stolz.

40 Nachwuchsmusiker gehören zur Geretshausener Jugendkapelle. Die jüngsten sind neun Jahre alt, die ältesten 25. Dass die Gruppe eines Tages gemeinsam eine CD aufnehmen könnte – diese Idee spukte dem Vereinsvorsitzenden Peter Mayr schon länger im Kopf herum. Schließlich hatte sich auch die Stammkapelle schon auf einem eigenen Tonträger verewigt.

Terminschwierigkeiten und ein Dirigentenwechsel führten dazu, dass Mayr die Idee zwei Jahre lang auf Eis legen musste. Doch diesen Sommer war es soweit. An einem heißen Wochenende Anfang Juli trafen sich die jugendlichen Blasmusiker zu den Aufnahmen in den Räumlichkeiten des Gasthauses „Zur Linde“ in Schwabhausen.

Ein professionelles Tonstudio rückte mit der gesamten Technik an und betreute die Aufnahmen. Eine Kamera lief mit, über eine rote Lampe neben der Dirigentensäule gab der Tonmeister Signale an die Musiker. „Wenn die Lampe ausging, mussten wir aufhören zu spielen – dann hat ihm irgendetwas nicht gefallen“, erzählt Jugendleiterin und 2. Vorsitzende Kathrin Thoma. Stolz waren sie und Dirigent Andreas Lederer darauf, wie gut die Jugendkapelle die Anweisungen des Profis umsetzen konnten. „Das hat super funktioniert und allen Spaß gemacht.“

Dennoch, der dreitägige Musizier-Marathon ging an die Grenzen aller Beteiligten. „Es war schon heftig“, sagt Thoma. Viele Pausen an der frischen Luft halfen dabei, die Konzentration zu behalten. Nun sind alle schon gespannt darauf, nach den Sommerferien endlich die fertige CD in Händen zu halten. Musikalisch bietet sie einen Querschnitt, der von klassischer bayerischer Blasmusik bis hin zu Filmmusik reicht – eine Mischung, die ankommt. „Wir haben schon viele Vorbestellungen“, freut sich Peter Mayr.

Die Neuerscheinung soll auf der Homepage des Vereins (www.mf-geretshausen.de) und bei den nächsten Konzerten der Musikfreunde angeboten werden – und natürlich bei den Jubiläumsveranstaltungen nächstes Jahr, wenn der Verein sein 45-jähriges Bestehen und 95 Jahre Blasmusik in Geretshausen feiert.

Ulrike Osman

Das könnte Sie auch interessieren

Besser Biergarteln am Lech:

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Aktuell auf Rang 2 im Bayernranking

Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Rettet die Bienen: Utting ist bayernweit spitze!

Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf mit dem Chefsessel:

Gabriele Uitz sagt "Servus, Kaufering!" und  "Grüß Gott, Dießen!" 

Gabriele Uitz sagt "Servus, Kaufering!" und  "Grüß Gott, Dießen!" 

Auch interessant

Meistgelesen

Standing Ovations für die Drum-Stars
Standing Ovations für die Drum-Stars
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"

Kommentare