Denklingen und der HCL in Form

Die SG Denklingen/EVL 2000 1b scheint für die Bezirksliga gerüstet. Im dritten Test besiegte sie den Landesligisten ERSC Ottobrunn mit 6:4. „Die Jungs haben eine unglaubliche Moral gezeigt“, sagte Trainer Georg von der Saal.

Tatsächlich mussten die Lech­rainer immer wieder einem Rück­stand hinterherlaufen. Das begann schon in der 5. Minute, als die Münchener Vorstädter in Führung gingen. Von Denklingen kam im ersten, sehr zerfahrenen Drittel, so gut wie nichts. Erst im zweiten Abschnitt steigerte sich das Team gewaltig und war klar besser. Die Tore machten aber weiterhin die Gäste, so dass es nach 40 Minuten bereits 2:4 hieß. Lediglich Werner Kößl (21.) und Markus Weiß (27.) nutzten ihre Chancen im Mitteldrittel. Die Führung der Ottobrunner hielt bis zur 53. Minute. Doch innerhalb von nur sechs Minuten drehten die Denklinger die Partie komplett. Matchwinner war einmal mehr Werner Kößl, der, wie schon in der Vorwoche, drei Treffer erzielte. Sein Bruder Martin (59.) und Matthias Zeck (53.) sorgten für die restlichen Tore. Jojo Hicks-Comeback Beim dritten Testspiel des HC Landsberg gegen ESC Kempten gab es schon vor Beginn das erste Highlight. Jojo Hicks war extra aus Berlin angereist und durfte prompt neben seinem Bruder Christoph stürmen. Beide mussten den ersten Treffer aber von der Bank miterleben. Ferdinand Speckamp fälsch­te einen Schuss von Michael Heichele unhaltbar zum 1:0 für die Riverkings ab. Alexander Endres legt kurz darauf nach, als er einen Abpraller von Kemptens Torwart Danny Schubert direkt zum 2:0 verwandelte (7.). Die Allgäuer enttäuschten dagegen auf ganzer Linie. Über die komplette Spielzeit brachten sie das Landsberger Tor kaum einmal in Bedrängnis. Lediglich Andreas Ziegler besorgte das zwischen­zeitliche 3:1 (32.), nachdem Matthias Hitzelberger für die Riverkings zuvor erhöht hatte (22.). Den Schlusspunkt setzte dann Markus Haschka in der 51. Minute, als er einen Fehlpass in der neutralen Zone abfing, die Kemptener Abwehrspieler wie Slalomstangen stehen ließ und am Ende noch zum 4:1 einschob.

Auch interessant

Meistgelesen

Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg

Kommentare