Braucht Denklingen einen neuen Bürgermeister?

Bundestagswahl: Michael Kießling trumpft groß auf!

+
Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gratuliert CSU-Direktkandidat Michael Kießling.

Mit großer Wahrscheinlichkeit muss sich die Gemeinde Denklingen bald einen neuen Bürgermeister suchen. Grund: Amtsinhaber Michael Kießling ist seit Montag CSU-Direktkandidat für den Bundestag 2017 im neuen Wahlkreis Landsberg-Starnberg.

Das 43-jährige Gemeindeoberhaupt hat damit gute Chancen für eine neue Herausforderung - in Berlin. In der Stadthalle Germering setzte sich Kießling (103 Stimmen) in einer Stichwahl gegen Stefan Ebner (52) aus Gauting durch. Die weiteren Bewerber, Thui Tran (Germering), Hans-Peter Hoh (Gauting) und Bernhard Kösslinger aus Finning, waren bereits im ersten Wahlgang gescheitert. 160 Delegierte der CSU-Kreisverbände Landsberg (74) und Starnberg (68) sowie des -Ortsverbandes Germering (18) kürten den neuen Direktkandidaten. Erste Gratulantin war Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Wahrzeichen in neuem Glanz
Wahrzeichen in neuem Glanz
Inselbad bleibt, was es ist
Inselbad bleibt, was es ist
Neuer Radweg nach Ummendorf
Neuer Radweg nach Ummendorf

Kommentare