Landsberger mit ganzer Seele

+
Unter großer Anteilnahme wurde Alt-Oberbürgermeister Hanns Hamberger am Freitag im Alten Friedhof beigesetzt.

Landsberg – „Mit Hanns Hamberger hat die Stadt Landsberg eine herausragende Per­sönlichkeit verloren“, sagte Regierungspräsident Christoph Hillenbrand. Am Freitag ist der Alt-Oberbürgermeister unter großer Anteilnahme der Bevölkerung im Alten Friedhof beigesetzt worden.

Hamberger war von 1970 bis 1988 Oberbürgermeister Landsbergs und habe laut Landrat Walter Eichner die Stadt aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt. Im Alter von 89 Jahren war Hanns Hamberger am Sonntagabend vor einer Woche in seinem Haus gestorben. „Er war Landsberger mit Leib und Seele“, sagte Oberbürgermeister Mathias Neuner bei der Trauerfeier. „Wenn es ein Vorbild als Oberbürgermeister für mich gibt, dann Hanns Hamberger.“ Der ehemalige Rathauschef, Hamberger, habe in an vielen Orten in der Stadt seine Handschrift hinterlassen. Er habe beispielgebende Aufbauarbeit geleistet, betonte auch Hillenbrand. „Als einer seiner wesentlichen Verdienste gilt die Stärkung der Wirtschaftskraft der Region durch die Ansiedlung von Gewerbe und Industrie.“ Für sein Wirken erhielt Hanns Hamberger zahlreiche Ehrungen, unter anderem wurde ihm 1989 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse verliehen. Seit 2003 trug er den Titel „Alt-Oberbürgermeister“, er war außerdem seit 1993 Ehrenbürger der Stadt. Auch war er in zahlreichen Vereinen engagiert. So war er Ehrenmitglied beim TSV Landsberg und seit über 40 Jahren Mitglied im Historischen Verein. Hamberger trieb 1978 den Bau des Sportzentrums und zwei Jahre später den der Eishalle voran. Regierungspräsident Hillenbrand: „Wegen seines verdienstvollen Wirkens für die Stadt bleibt Hanns Hamberger sicher auch im Gedenken der Bürger der Region und weit darüber hinaus.“

Janina Bauch

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Aufbruch in die Romantik
Aufbruch in die Romantik
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"

Kommentare