Der Wolf vom Stoffersberg

Tatsächlich ein Wolf im Landkreis Landsberg? Schnauze, Zahnstellung und Färbung stimmen...

Wolf im Schnee
+
Hundertprozentige Sicherheit, dass es sich bei dem überfahrenen Tier auf der A96 um einen Wolf handelt, gibt es noch nicht. Aber vieles spricht dafür.

Landsberg – Tatsächlich ein Wolf? Hundertprozentige Sicherheit, ob es sich bei dem auf der A96 überfahrenen Tier um einen canis lupus handelt, gibt erst der DNA-Test. Aber der Landsberger Forst-Revierleiter Joachim Schwarzer, der das Tier begutachtet hat, ist sich sicher: Es handele sich um einen jungen Wolfsrüden. Das tödlich verletzte Tier wird jetzt nach Berlin gebracht.

Das Tier sei am 5. Januar nachmittags überfahren worden, meldet die Polizei Landsberg. Gefunden habe man es auf der A96 auf Höhe des Stoffersbergs bei Igling. „Von der Zahnstellung, der Schnauze, der Farbgebung und auch der Art der Augen her würde ich auf einen Wolf tippen“, sagt auch Forstamtsleiter Michael Siller, der das Tier ebenfalls genauer untersucht hat. Absolute Sicherheit gebe aber erst der DNA-Test.

Ein Sprecher des Landesamtes für Umwelt in Augsburg meldet auch „Bei dem Tier handelt es sich um einen Wolf“ – ohne Einschränkungen. Wolfstotfunde gebe man aber zur Untersuchungen an das Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IfZ) in Berlin. „Mit Untersuchungsergebnissen ist voraussichtlich in mehreren Wochen zu rechnen.“

Berlin bleibt skeptisch

„Da kann das Landesamt offensichtlich in die Sterne gucken“, reagiert der Leiter Wissenschaftskommunikation des IfZ Steven Seet auf die vermeintliche Sicherheit des Landesamtes. Zwar könne man einen Hybriden, also eine Mischung aus Hund und Wolf, an äußerlichen Merkmalen erkennen: „Ein Hybrid ist eher kleiner und hat auch oft eine andere Schwanzfärbung“, so Seet. Aber hundertprozentige Sicherheit gebe eben nur der DNA-Test sowie die pathologische Untersuchung.

Mit einem Ergebnis der Untersuchungen könne man in ungefähr vier bis sechs Wochen rechnen, schätzt Seet: „je nachdem, wie viele Wölfe vorher noch dran sind.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Hotel und keine Gastro für Greifenberg
Kein Hotel und keine Gastro für Greifenberg
Inzidenzzahl im Landkreis Landsberg: Tendenz sinkend
Inzidenzzahl im Landkreis Landsberg: Tendenz sinkend
Lechrain-Feuerteufel: Das Urteil ist gefallen
Lechrain-Feuerteufel: Das Urteil ist gefallen
Konsens im Kauferinger Marktgemeinderat
Konsens im Kauferinger Marktgemeinderat

Kommentare