Derby-Niederlage für den X-PRESS

Die Landsberger Footballer sind auf die Augsburg Raptors getroffen und ihnen unterlegen. Eigentlich hatte der Landsberg X-PRESS nach der Niederlage gegen die Ingolstadt Dukes nun den Heimsieg gegen Augsburg sichern wollten.

Durch ein starkes Laufspiel der „X-MEN“ kam man öfters in Reichweite der Augsburger Endzone aber verpasste leider immer wieder den Abschluss zur Führung. Die Landsberger Defense hatte die Augsburger gut im Griff und konnte den Ball für die Landsberger Offense in guter Feldposition gewinnen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schaffte es Landsberg nach einem langen Lauf von Martin Hintermayr, der kurz vor der Endzone gestoppt wurde. Quarterback René zur Mühlen ging selbst durch die Mitte um die wichtige Führung zur Halbzeit für Landsberg zu holen. Der Extrapunkt wurde leider verfehlt und so ging Landsberg mit einer 6:0-Führung in die Halbzeitpause. Nach der Pause ging es für den X-PRESS leider nicht so gut weiter wie erhofft. Augsburg schaffte es ziemlich früh zum 6:6-Ausgleich – der Extra-Punkt konnte durch die Defense verhindert werden. Die Landsberger waren jetzt sehr unkonzentriert, was Augsburg verhalf die Führung auszubauen und nach gelungener „zwei-point-conversion“ einen Punktestand von 14:6 ins letzte Spielviertel zu tragen. Die Mannschaft schaffte trotz guten Lauf- und Passspiels den Anschluss nicht, womit das Spiel für Augsburg entschieden war. Für den X-PRESS bleibt kaum Verschnaufspause, da am kommenden Sonntag das Auswärtsspiel in Ingolstadt ist. Das nächste Heimspiel findet in knapp zwei Wochen am Samstag, 18. Juli, um 17 Uhr, im Sportzentrum statt.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Himmel oder Hummel
Himmel oder Hummel

Kommentare