Deutschland Military Tattoo

Royaler Glanz auf Schloss Kaltenberg

1 von 18
In der nicht ganz ausverkauften Kaltenberg-Arena sorgte das „Deutschland Military Tottoo“ mit Marching- und Military-Kapellen für ein dreistündiges musikalisches Feuerwerk.
2 von 18
Der britische Militärkapellmeister Major Jason Griffiths und Captain Bethan Waters sorgten in der Schlossarena von Kaltenberg für royalen Glanz. Die beiden leiten das Musikkorps und die Leibgarde von Queen Elizabeth II.
3 von 18
Schottische Dudelsack- und Trommelklänge sorgten für Begeisterung beim "Military Tattoo" in der Arena von Schloss Kaltenberg.
4 von 18
In der nicht ganz ausverkauften Kaltenberg-Arena sorgte das „Deutschland Military Tottoo“ mit Marching- und Military-Kapellen für ein dreistündiges musikalisches Feuerwerk.
5 von 18
In der nicht ganz ausverkauften Kaltenberg-Arena sorgte das „Deutschland Military Tottoo“ mit Marching- und Military-Kapellen für ein dreistündiges musikalisches Feuerwerk.
6 von 18
In der nicht ganz ausverkauften Kaltenberg-Arena sorgte das „Deutschland Military Tottoo“ mit Marching- und Military-Kapellen für ein dreistündiges musikalisches Feuerwerk.
7 von 18
In der nicht ganz ausverkauften Kaltenberg-Arena sorgte das „Deutschland Military Tottoo“ mit Marching- und Military-Kapellen für ein dreistündiges musikalisches Feuerwerk.
8 von 18
In der nicht ganz ausverkauften Kaltenberg-Arena sorgte das „Deutschland Military Tottoo“ mit Marching- und Military-Kapellen für ein dreistündiges musikalisches Feuerwerk.

Kaltenberg – „Nein Oma. Rudi muss nicht zum Militär und lässt sich auch kein Tattoo stechen“. So berichtete eine Memminger Familie vom Start zu ihrem schwer zu erklärenden Ausflug nach Kaltenberg. Oma verstand nicht, dass sich hinter „Deutschland Military Tattoo“ eine künstlerisch hochwertige Show mit international erfolgreichen Marching- und Military-Kapellen verbirgt.

Und die zeigten am Samstag in ihren farbenprächtigen Uniformen ausgefeilte Choreographien, die präzise auf die Musik abgestimmt sind. Fast drei Stunden lang sorgen zehn Kapellen und Formationen mit über 300 Mitwirkenden für Gänsehautfeeling bei den Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Arena.

Gleich nach dem größten Ritterturnier der Welt hatte Heinrich Prinz von Bayern zum zweiten Mal das „Military Tattoo“ in der malerischen Kulisse der Schlossarena zu Gast. Das ganze garniert mit einem Schuss „dahoam“ – etwa mit dem Blasorchester Geltendorf. Unter der Leitung von Kapellmeister Daniel Klingl sorgte es für Lokalkolorit, optisch aufgehübscht mit den Reitern des Königlich Bayerischen 2. Chevaux­leger-Regiment Taxis aus Thalmassing.

Der Begriff „Tattoo“ heißt in Bezug auf die Musikparade „Zapfenstreich“ und kommt von „Zapfhahn zu“, wenn die Soldaten früher nichts mehr zu trinken bekamen. Durst hatten ganz sicher die Musiker in der Kaltenberger Arena. Sie schwitzen an diesem schwülen Sommer­abend in ihren schmucken Uniformen. Dazu trugen sie Hüte, Kappen, Fellmützen und teilweise Handschuhe.

Für viel Lacher sorgte schon bei der Eröffnung die holländische Gruppe „Lutkewierum“, die als rotnasige Spaßvögel durch den Sand stolperten, wobei trotzdem jeder Ton von „Beer Barrel Polka“ beziehungsweise auf Deutsch „Rosamunde“ saß. Unten rum luftig hatten es da die „Pipers of the World“, eine Dudelsack- und Trommel-Formation in Schottenröcken. Sie boten ein nicht alltägliches Hör­erlebnis, das mit viel Beifall honoriert wurde.

Für Abwechslung sorgen weitere Formationen wie der Landsknechtzug Ellerbach-Freyberg, die Musikcorps Bickenbach und Ufhausen, die Trommler von Wadokyo oder die holländischen Kapellen Flora-Band und The Band of the Liberations.

Höhepunkt war das Finale mit allen mitwirkenden Musikern unter der Leitung des britischen Militärkapellmeisters Major Jason Griffiths. Der erfahrende Dirigent hat bereits das Musikkorps der Leibgarde von Queen Elizabeth II. und das Royal Military Tattoo Edinburgh geleitet. Ihm zur Seite mit ihrer großartigen Stimme stand Captain Bethan Waters. Sie gibt in der Leibgarde der Queen den Ton an. Jetzt verabschiedete sie mit „Amazing Grace“ die durchwegs zufriedenen Zuschauer, ihre Mundreklame wird garantiert dafür sorgen, dass das nächste Military Tottoo in Kaltenberg ausverkauft ist.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
"Das kleine Format": Qualität in der Nussschale
"Das kleine Format": Qualität in der Nussschale
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Sanierung der alten Schule in Hofstetten dauert länger als geplant
Sanierung der alten Schule in Hofstetten dauert länger als geplant

Kommentare