Verlegt auf 2022

Die Kaltenberger Ritter müssen warten

Das Ritterturnier findet erst 2022 wieder statt.
+
Das Ritterturnier findet erst 2022 wieder statt.

Landkreis – Bis zuletzt habe man gehofft, dass es bis zum Frühjahr verlässliche Aussagen für Großveranstaltungen geben würde, teilt der Pressesprecher des Kaltenberger Ritterturniers Markus Wiegand mit. Doch unter den gegenwärtigen Bedingungen sei eine seriöse Planung für eine Veranstaltung wie das Kaltenberger Ritterturnier nicht möglich. Die 41. Ausgabe des Turniers müsse deshalb auf 2022 verschoben werden.

Man habe gehofft, dass jetzt, Ende des Winters, bereits erste Erfolge seitens der Impfungen greifen würden, ebenso dass es Teststrategien geben könnte. Dann hätte man noch rechtzeitig die Chance auf eine behördliche Zusage zur Durchführung des Turniers im Juli gehabt und an einer Umsetzung mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen arbeiten können. Doch die Unsicherheit beim Thema Großveranstaltungen sei immer noch zu groß.

„Wir haben keine Planungssicherheit hinsichtlich des kommenden Sommers. Absehbar ist nur, dass das Virus unseren Alltag noch einige Zeit stark beeinträchtigen wird“, erklärt Wiegand.

Ein so großes Event lasse sich auch nicht mal eben in zwei, drei Monaten auf die Beine stellen. „Normalerweise haben wir einen Planungsvorlauf von rund einem Kalenderjahr.“ Eine seriöse Umsetzung sei jetzt nicht mehr möglich – auch aus Verantwortung gegenüber dem Publikum und den Mitwirkenden. Und weil man die Veranstaltung unter den gegebenen Umständen nicht in der gewohnten Qualität bringen könne. Wenn man nicht den vollen Umfang bieten könne, sei die Entscheidung, das Turnier ins kommende Jahr zu verlegen, „alternativ­los“.

Markttreiben geplant

Das bedeute jedoch nicht, dass es im Sommer nicht doch mittelalterliches Leben und Treiben auf einem Markt rund um das Schloss Kaltenberg geben könne. „Bereits im letzten Jahr haben wir bei den Besuchern unserer Markttage an den Wochenenden und an der Beteiligung an unserem Benefizkonzert zugunsten unserer Künstler bemerkt, dass die Kaltenberg-Familie zusammenhält“, so Wiegand. Dass man flexibel und mit durchdachten Konzepten auf die Infektionslage reagieren könne, habe man 2020 bereits bewiesen.

In den kommenden Wochen werde man sich mit allen, die bereits Tickets für dieses Jahr gekauft hätten, direkt in Verbindung setzen, verspricht Wiegand. Die Tickets sollen ihre Gültigkeit für 2022 behalten. Derzeit seien die Veranstalter noch dabei, eine „unkomplizierte Abwicklung“ in die Wege zu leiten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Klassikern auf Trophäenjagd
Landsberg
Mit Klassikern auf Trophäenjagd
Mit Klassikern auf Trophäenjagd
35-Jährige in Penzing bei Betriebsunfall tödlich verunglückt
Landsberg
35-Jährige in Penzing bei Betriebsunfall tödlich verunglückt
35-Jährige in Penzing bei Betriebsunfall tödlich verunglückt
Es knirscht gewaltig im Greifenberger Ratsgetriebe
Landsberg
Es knirscht gewaltig im Greifenberger Ratsgetriebe
Es knirscht gewaltig im Greifenberger Ratsgetriebe
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis
Landsberg
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis

Kommentare