SommerNachtsTraumTheater

+
Mit großem Erfolg leiteten „Die Stelzer“ aus Landsberg in Bad Hofgastein den Sommer mit eine „SommerNachtsTraumTheater“ eingeleitet.

Landsberg – Zur Sonnenwende am 22. Juni hat das Landsberger Theaterensemble „Die Stelzer“ den Sommer eingeleitet: Bei der alljährlich stattfindenden Sonnwendfeier in Bad Hofgastein, historischer Mittelpunkt des Gasteinertales in Salzburg, waren sie unumstritten der Höhepunkt des dreitägigen Kulturprogramms.

Seit langer Zeit ist es im Gasteinertal Brauch, am Samstag vor der Sonnenwende, dem längsten Tag mit der kürzesten Nacht des Jahres, ein Sonnwendfeuer zu entzünden. Hunderte Feuer an den Gipfeln und Hängen der Gasteiner Bergwelt sowie ein prächtiger Vollmond zwischen den Bergen erzeugten in diesem Jahr ein einzigartiges Schauspiel.

Eigens dazu entwickelten „Die Stelzer“ ein spektakuläres „SommerNachtsTraumTheater“, ein Schauspiel, das sie auf bis zu 1,60 Meter hohen Stelzen spielten. Mit „Walk Acts“ kündigten sie dieses zuvor in der Stadt an. Am Abend präsentierten die fünf Schauspieler aus dem Stelzer-Ensemble sowie elf Jugendliche aus der „Nachwuchs-Liga“ den Zuschauern ein poetisches Theaterstück, das von Stelzer- Theaterleiter Peter Pruchniewitz als Auftragsproduktion für diese Veranstaltung ausgearbeitet worden war. „Es handelte sich um eine Collage – eine Montage verschiedener Texte aus unseren Inszenierungen ,Romeo und Julia’ und ,Sommernachtstraum’, kombiniert mit weiteren Figuren, unter anderem aus unserem Jugendprojekt ,Licca Line’“, beschreibt Pruchniewitz.

Die jüngste Mitwirkende war die erst zwölfjährige Nadine Martin, die gemeinsam mit ihren Eltern aus Landsberg nach Bad Hofgastein gereist war. „Es war ein tolles Erlebnis und hat riesigen Spaß gemacht,“ schwärmt Nadine. Besonders gefallen haben ihr ihre Rollen als Zauberwesen und als Hojemännle, die sie auf 80 Zentimeter hohen Stelzen spielen durfte.

„Aufgrund des schlechten Wetters fand die Vorstellung leider nicht wie geplant in freier Natur, sondern im Kurhaus statt, vor dem sich in kurzer Zeit mehr als 400 Zuschauer einfanden – Einheimische und Touristen,“ berichtet Veranstalter Hubert Nöckler vom Kur- und Tourismusverband Bad Hofgastein. „Die frechen und vorlauten Pulcinelli forderten die wartenden Zuschauer zum Hineingehen auf. Denn keiner wusste, was ihn im Kursaal nun erwarten würde. Mit großem Erfolg: Der Saal war schon bald brechend voll.“

Das Publikum, die Pressevertreter und auch der Veranstalter waren von dem Stück rundum begeistert. „Bereits seit etwa sieben Jahren arbeiten wir im Rahmen unser langen Einkaufsnächte ,Sternschnuppern‘ mit den Stelzern zusammen,“ sagt Hubert Nöckler. „Schon immer waren wir sehr zufrieden – dieses Mal waren wir besonders begeistert von der perfekten Qualität dieser szenischen Darbietung, die exakt auf den Anlass der Sonnwende bei uns zu­- geschnitten war.“

Im August in Taiwan

Kein Wunder also, dass das Landsberger Ensemble eine sofortige Zusage für die nächsten Sonnwendphantasien im Juni kommenden Jahres bereits in der Tasche hat. Demnächst geht es für die „Truden“ und den „Salzkönig“ jedoch auf eine noch weitere Reise – sie sind für das große Yilan International Lohas Festival im August in Taiwan gebucht.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare