Marode A96-Brücken

Brückensanierung: Autobahn A 96 streckenweise nur noch einspurig

+
Die A96 Richtung München wird auf Höhe der Lechwiesenstraße ab heute nur noch einspurig befahrbar sein.

Landsberg – Seit gestern müssen Autofahrer auf der A96 von Lindau Richtung München wieder Nerven beweisen. Es finden Instandsetzungsmaßnahmen an gleich drei Überführungen statt. Betroffen sind die Bauwerke in der Lechwiesenstraße, Epfenhausener Straße (St 2052) und ein Feldweg östlich der Anschlussstelle Landsberg-Nord. Streckenweise wird eine Spur der A96 gesperrt werden.

Gestern wurde auf Höhe der Epfenhausener Straße die Verkehrsführung geändert. Eine Fahrbahnseite der A96 ist komplett gesperrt und der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Auf Höhe der Lechwiesenstraße wird die Autobahn heute ebenfalls einspurig. Das ist notwendig, weil bei beiden Brücken die Gehwegkappen und Abdichtungen erneuert werden müssen.

Die Arbeiten werden nachts durchgeführt, jeweils von 20 bis 5:30 Uhr. Trotzdem sollten alle Autofahrer mehr Zeit für ihre Fahrt zur Arbeit einplanen: Die einseitigen Fahrbahnsperrungen bleiben nämlich auch tagsüber bestehen. Marlies Finkel, von der Autobahndirektion Südbayern, hat gute Nachrichten für alle Autofahrer: Die Baumaßnahmen werden pro Überführung nur vier Tage dauern. Die Instandsetzung der Brücke an der Lechwiesenstraße beginnt morgen Abend und wird am Montagmorgen bereits abgeschlossen sein. Die Bauarbeiten an der Brücke an der Epfenhausener Straße beginnen am 20. Juni. Fertigstellung ist demnach am 24. Juni.

An der Feldwegüberführung östlich der Anschlussstelle Landsberg-Nord muss die Abdichtung auf der Fahrbahntafel erneuert werden. Aber Autofahrer können durchatmen. Finkel versichert, dass es für den Verkehr auf der Autobahn Richtung Lindau keine weiteren Beeinträchtigungen geben wird. Lediglich der Feldweg wird während der gesamten Bauzeit für den Verkehr gesperrt sein.

Stephany Novy

Auch interessant

Meistgelesen

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Polizei verabschiedet Inspektionschef Walter Müller
Polizei verabschiedet Inspektionschef Walter Müller

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.