Magische Geldmehrung?

Dießen: Mehr Scheine nach dem Wechseln

Ein Haufen Geldscheine
+
Durch Wechseln größerer Scheine in kleinere ergaunerte in Dießen ein Betrüger 240 Euro.

Dießen – Wenn nach dem Geldwechseln an der Kasse mehr Geld als vorher im eigenen Portemonnaie steckt, ist man wohl Kenner des Wechseltrickbetrug. Den Trick kannte auch ein Mann in Dießen, wo er so 240 Euro ergaunerte.

Am Samstagnachmittag bat ein bislang unbekannter, circa 30-jähriger Mann den Mitarbeiter eines Dießener Getränkemarkts, ihm insgesamt 500 Euro in kleinere Scheine zu wechseln. Während des Wechselns verlangte der Mann immer wieder eine unterschiedliche Stückelung der Geldscheine – und zwar so oft, dass der komplett verwirrte Mitarbeiter letztendlich insgesamt 240 Euro zu viel aus der Kasse herausgab. Das Fehlen des Geldes wurde erst bei der nächsten Kassenabrechnung festgestellt.

Dieser Trick ist als Wechseltrickbetrug bekannt. „Mit weiterem Auftreten ist zu rechnen“, warnt die Polizei Dießen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Echinger Eichhörnchen Alvin, Simon und Theodore
Die Echinger Eichhörnchen Alvin, Simon und Theodore
Stege an der Ammersee-Westseite bleiben offen
Stege an der Ammersee-Westseite bleiben offen
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 30
Corona im Landkreis Landsberg: Inzidenz unter 30
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis

Kommentare