Ein Osterfest der anderen Art

Dießen: Ein Zeichen für die weltweite Verbundenheit

+
Vom Münchener Künstler Thomas Mandl designt, von der Dießenerin Nai Weixler in Handarbeit genäht: die One World Flag, die jetzt über dem Himmel von Dießen schwebt.

Landkreis/Dießen – Keine Ostermesse, kein Osterspaziergang – dafür eine Flagge der weltweiten Verbundenheit: Während Distanz momentan das Osterfest dominiert, ist über Dießens Seeanlagen die ganze Welt in einer Flagge vereint: Der Münchener Künstler Thomas Mandl will seine „One World Flag“ in über 100 Ländern wehen lassen. Nani Weixler aus Dießen hat zur Nadel gegriffen – und unsere Erde in transparente Leichtigkeit verwandelt. Ein Zeichen der Verbundenheit. Gerade jetzt.

Manch einer wundert sich über die Riesenflagge mit blauem Punkt, die zwischen Dampfersteg und Kunstpavillon flattert. Textilgestalterin Nani Weixler ist in Flaggen geübt: „Punktum“, eine ebenso transparente Flagge, wehte auch schon über dem Landratsamt bei den Kreiskulturtagen im vergangenen Jahr. Der blaue Kreis symbolisiert die Erde – und damit das, was uns alle verbindet. In diesem Sinne wünscht der KREISBOTE allen Leserinnen und Lesern Frohe Ostern – trotz allem.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Dank Treppen: Ein 30 Kilometer langer Fischwanderweg
Dank Treppen: Ein 30 Kilometer langer Fischwanderweg
Rathausplatz in Denklingen ist belastet
Rathausplatz in Denklingen ist belastet

Kommentare