Ehrlicher Finder

Wenn das Geld auf der Straße liegt

+
3980 Euro hat ein 19-jähriger Dießener auf der Straße gefunden und zur Polizei gebracht.

Dießen – Wer mag dem Polizeibeamten die zunächst ungläubigen Blicke verdenken: Ein junger Mann aus Dießen taucht am Dienstagnachmittag in der Polizeiinspektion auf und gibt 3980 Euro ab, die er kurz vorher in Neuwiese im Ortsteil Riederau auf der Straße verteilt aufgefunden haben will. Wenig später ist klar: Ein 76-Jähriger hat das Geld verloren.

Nach Angaben des 19-Jährigen fiel ihm am Dienstagnachmittag vergangener Woche zu­nächst ein auf der Straße liegender Geldschein auf. Beim genauen Hinschauen fand er insgesamt 22 Geldscheine in einer Stückelung von 20 bis 500 Euro auf.

Die Polizei beorderte sogleich eine Streifenbesatzung in die Neuwiese, um nachzusehen ob dort noch mehr Geld herumliegt. Dabei traf sie einen 76-jährigen Mann an, der verzwei- felt nach seinem verlorenen Geld suchte. Er hatte kurz vorher bei der Bank 5000 Euro abgehoben und dieses in einem Kuvert verstaut. In der Neuwiese stieg er aus seinem Fahrzeug aus, wobei ihm wohl das Bare aus dem Kuvert fiel. Als er kurz danach die 5000 Euro aus dem Kuvert holen wollte, fand er darin zu seinem Entsetzen nur noch 1020 Euro.

Der Rentner zeigte sich hocherfreut und glücklich, dass der ehrliche Finder das Geld bei der Polizei abgegeben hatte. Er bedankte sich mehrmals bei dem 19-Jährigen und ließ ihm auch einen „schönen Finderlohn“ zukommen.

Toni Schwaiger

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Unser Kreisbote TrachtenMadl 2016 beim Fotoshooting
Unser Kreisbote TrachtenMadl 2016 beim Fotoshooting
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Vier Neue am Vogelherd
Vier Neue am Vogelherd

Kommentare