Nein zum Festival!

Mühlstraße in Dießen wird keine Veranstaltungsmeile

+
Für die „Weiße Tafel“ (Foto) am 11. August gab der Bau­ausschuss der Marktgemeinde grünes Licht. Ansonsten soll die Mühlstraße keine Veranstaltungsmeile werden.

Dießen – Die testweise Fußgängerzone von der Mühlstraße bis runter zum Untermüllerplatz sorgt immer noch für Diskussionen. Während viele Dießener und Besucher das Flanieren an den Wochenenden ohne Auto- und Motorradverkehr genießen, klagen die Gastronomen über zum Teil erhebliche Umsatzeinbußen. Gegen eine „Veranstaltungsmeile Mühlstraße“ sprach sich der Gemeinderat gestern aus.

Um Dießens Sahnestück zu beleben, hatte die Marktgemeinde die Vergrößerung der Gastronomie-Außenflächen an den Wochenenden angebo­ten, wobei hier das Landratsamt das letzte Wort hat. Auch Musikdarbietungen und Veranstaltungen wurden angeregt. Letzteres wurde bei der Montagssitzung des Bau- und Umweltausschusses bis auf Ausnahmen gekippt.

Nach einem Ortstermin mit Vertretern der Polizeiinspektion Dießen war klar, dass eine häufige Komplettsperrung wegen der Anlieger mit Durchfahrtgenehmigung nicht möglich sei. Vorausgegangen war die Anfrage eines Veranstalters, der an fünf Wochenenden ein Sommer-Festival mit Musik, Tanz und Streetfood organisieren möchte. Allein schon zum Schutz der heimischen Gastronomie in der Mühlstraße und am Untermüllerplatz stieß der Vorschlag auf wenig Gegenliebe im Marktgemeinderat. „Die Mühlstraße soll keine Veranstaltungsmeile werden“, konstatierte Bürgermeister Herbert Kirsch ohne Umschweife.

Für Mühlstraße und Untermüllerplatz, der sich laut einigen Gemeinderäten als Veranstaltungsfläche anbietet, gibt es am Sonntag, 22. Juli, eine Ausnahmegenehmigung. Der Ammersee-Sportverein will hier von 14 bis 17 Uhr eine Familien-­Olympiade auf die Beine stellen. Mit Weitsprung, Zielwerfen, Seilspringen und einer „Stadionrunde“ vom Diez bis zum Maibaum und zurück mit Erfrischungspause am Tosbecken. Die Gemeinde sieht diese Veranstaltung als Test für eventuelle weitere Ausnahmegenehmi­gungen.

Was aber sicher bleibt, sind die drei „Traditionsveranstaltungen“ des Gewerbeverbandes: Die „Weiße Tafel“ am 11. August (Ausweichtermin 12. August), der Marktsonntag am 16. September und „Dießen leuchtet“ am 29. November.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inzidenz etwas gestiegen, 36 Covid-Patienten im Klinikum
Landsberg
Inzidenz etwas gestiegen, 36 Covid-Patienten im Klinikum
Inzidenz etwas gestiegen, 36 Covid-Patienten im Klinikum
Intel-Megafabrik: Landsberg verweigert neues Signal an den Chiphersteller
Landsberg
Intel-Megafabrik: Landsberg verweigert neues Signal an den Chiphersteller
Intel-Megafabrik: Landsberg verweigert neues Signal an den Chiphersteller
Gefährlicher Vandalismus an der Fußgängerampel
Landsberg
Gefährlicher Vandalismus an der Fußgängerampel
Gefährlicher Vandalismus an der Fußgängerampel
Adventskalender des Kreisboten Landsberg 2021
Landsberg
Adventskalender des Kreisboten Landsberg 2021
Adventskalender des Kreisboten Landsberg 2021

Kommentare