Beim Drahn und Plattln abgeräumt

+
Beim Wertungsplattln und Dirndldrahn in Dießen gewann Gastgeber D’ Ammertaler Dießen-St. Geor­gen gleich fünf erste Plätze.

Dießen – Beim diesjährigen Wertungsplatteln und Dirndldrahn in der Steinebacher Turnhalle hat der Heimat- und Trachtenverein D’Ammertaler Dießen viele Preise abgeräumt. In fünf von sieben Altersklassen erreichten die Aktiven vom Ausrichter Dießen selbst die oberste Stufe des Siegerpodestes.

Ein fünfköpfiges Preisrichterteam aus dem Loisachgau bewertete kürzlich die besten 80 „Buam“ und „Madl“ aus dem gesamten Huosigau mit seinen rund 5000 Mitgliedern im Schuhplattln und Deandldrahn einzeln und in der Gruppe. Der Heimat- und Trachtenverein D’ Ammertaler Dießen-St. Geor­gen übernahm in diesem Jahr die Ausrichtung der Gauveranstaltung. Und fuhr bei den Gruppen auch gleich einen Doppelsieg ein: „D’ Ammertaler Dießen II“ gewannen, auf Platz 2 folgte „D’ Ammertaler Dießen I“ und mit nur einem Punkt Abstand dicht dahinter der Heimat- und Trachtenverein Geltendorf. Die Senioren des Dießener Vereins konnten die Nachwuchsplattler aus den eigenen Reihen somit noch auf auf Abstand halten und siegten letztlich mit einem deutlichen Vorsprung.

Plattln und Drahn im Huosigau

Auch bei den 17- bis 29-Jährigen blieb Platz 1 beim Ausrichterberein in Dießen: Bei den „Deandln“ siegte Maria Eichberg, bei den „Buam“ Andreas Schranner. In der Gruppe der 30- bis 49-Jährigen holte Magnus Kaindl den Sieg für D’ Ammertaler, ebenso wie Albert Hinterbichler in der Kategorie 50 bis 59 Jahre. In der Ehrenklasse ab 60 Jahre gewann der Gauvorstand Sepp Kaindl höchstselbst.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto

Kommentare