Landsberger Stadtpfarrkirche gesperrt

Bevor die Decke auf den Kopf fällt

+
Eine halbe Handvoll Stuckpartikel löste sich vergangenen Freitagnachmittag von der Decke der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Seitdem ist sie für Besucher geschlossen.

Landsberg – Ein Szenario wie in Vorderburg im Oberallgäu soll Landsberger Katholiken erspart bleiben: Dort war im Mai diesen Jahres ein Stück Decke während des Gottesdienstes auf die Betenden herabgefallen – fünf wurden verletzt. Am Freitagnachmittag bröckelten nun auch in der Landsberger Stadtpfarrkirche Stuckpartikel von oben herab, woraufhin die Diözese Augsburg prompt die Schließung der Kirche anordnete.

Nur „etwa eine halbe Handvoll“ sei es gewesen, die sich im hinteren Mittelschiff von der Decke löste, heißt es aus dem Pfarrbüro. Wenige Stunden zuvor hatte an dieser Stelle noch die Messe für den verstorbenen Rational-Gründer Siegfried ­Meister im Beisein von fast 1.000 Trauergästen stattgefunden.

Inzwischen sind die Türen verschlossen, darauf weist auch ein Schild am Haupteingang hin. „Wir wollen kein Risiko eingehen“, sagt Stadtpfarrer Michael Zeitler. Deshalb könnte es auch noch eine Weile dauern, bis er seine Gottesdienste wieder in Mariä Himmelfahrt abhalten kann. Vorübergehend weicht er für Sonntagsgottesdienste in die Heilig-Kreuz-Kirche aus, werktags in die Klosterkirche.

Bevor über eine Wiederöffnung der erst renovierten Gottesmauern – 2007 bis 2010 für rund sieben Millionen Euro – nachgedacht werden kann, muss ein Restaurator her. Damit dieser sich ein Bild machen kann, ist aber noch eine große Hebebühne zu organisieren, sagt Zeitler. Und wegen der Ferien könne das noch rund drei Wochen in Anspruch nehmen, so seine Einschätzung.

Selbst danach ist ungewiss, wie es weitergeht. Je nach Verlauf der Untersuchungen und Ausbesserungen öffnet die Stadtpfarrkirche ihre Pforten dann wieder. Darüber hat Stadtpfarrer Zeitler aber „keine Handhabe“, Entscheidungen trifft hier die Diözese Augsburg.

Marco Tobisch

Auch interessant

Meistgelesen

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.