Discy sagt Teilnahme an Langer Kunstnacht ab

Am Samstag steht die Landsberger Altstadt wieder ganz im Zeichen der Kunst. Denn die 11. Lange Kunstnacht lockt mit zahlreichen Attraktionen. Wer sich allerdings auf die Ausstellung „MusicPhotoArt“ mit Axel Hannemann in den Räumen des Musikladens Discy gefreut hat, wird enttäuscht. Geschäftsführer Edmund Epple sagte die Veranstaltung kurzfristig ab. Er begründet es mit der Durchführung der Kunstnacht als reinen Schautag.

Die Stadt hatte in einem Rundschreiben an alle beteilgiten Händler noch einmal erinnert, dass während der Kunstnacht ab 20 Uhr rechtlich kein Verkauf erlaubt sei. "Ich habe daraufhin überprüft in welchem rechtlichen Rahmen eine Öffnung unseres Geschäfts während der Kunstnacht überhaupt möglich ist", erklärt Epple. Mit negativem Ergebnis. So sei weder der Einsatz von Fachpersonal zulässig noch dürfe er als Geschäftsführer selbst anwesend sein, so Epple: „Wir müssten auch alle Gespräche über Musik, Bücher und Filme zwischen Personal und Kunden unterbinden. Das ist nicht durchführbar.“ Ob sein Geschäft im nächsten Jahr wieder dabei ist, will er nun davon abhängig machen, ob die Stadt eine Genehmigung für eine Kultur- und Shopping-Nacht beantragt. Bei der Stadt kann man Epples Reaktion indes nicht verstehen. "Die Kunstnacht war schon immer ein reiner Schautag und das Verkaufsverbot ist somit nichts neues. Wir wollten nur noch einmal alle darauf explizit hinweisen, da es auch Teilnehmer gibt, die nicht von Anfang an dabei sind", erklärt die Pressesprecherin der Stadt, Eva Schatz. Im übrigen sei es einst eine Idee der Händler gewesen, auf den Verkauf zu verzichten. Die Lange Kunstnacht beginnt am Samstag um 19 Uhr und dauert voraussichtlich bis 1 Uhr.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!

Kommentare