ADAC ist mit im Boot:

Projektentwickler will den Penzinger Fliegerhorst

+
Der Starnberger Projektentwickler ehret + klein möchte den Fliegerhorst Penzing kaufen - Partner dabei soll der ADAC sein.

Penzing – Der Starnberger Projektentwickler ehret + klein ist daran interessiert, den Fliegerhorst Penzing zu kaufen – entweder von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) oder der Gemeinde Penzing, wenn sie ihr Vorkaufsrecht ausübt. Das bestätigten die Geschäftsführer Michael Ehret und Stefan Klein dem KREISBOTEN bei einem Interview.

Dabei haben sie einen prominenten Mitstreiter: Der ADAC sucht ein Gelände für ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für innovative Mobilität.

Momentan ist der Fliegerhorst entgegen früherer Ankündigungen nicht verkäuflich – die Bundeswehr will ihn 2018 per „Stillstandswartung“ für Eventualitäten vorhalten. ehret + klein wird daher abwarten; das Unternehmen ist überzeugt, nach der Umwandlung der Pflugfabrik in „urbanes Leben“ noch einmal ein „Konversionsprojekt“ in Landsberg umsetzen zu können.

Der ADAC bemüht sich seit Längerem darum, ein weiteres Gelände zu finden, das genug Entfaltungsspielraum bietet. Am Standort an der Otto-Lilienthal-Straße im Landsberger Gewerbegebiet, der „aus allen Nähten platzt“, will der Automobilclub auf jeden Fall festhalten – die Erweiterung nach Penzing käme ihm daher sehr gelegen. 

Das Areal böte mit der bisherigen Start- und Landebahn zudem eine ideale Teststrecke. Außerdem ist es komplett umzäunt. Der Fliegerhorst wird 2018 frei. Das dort stationierte Lufttransportgeschwader 61 (LTG 61), das am 10. Juni seinen 60. Geburtstag feiert, wird den Standort verlassen.

Die Gemeinde Penzing und die Stadt Landsberg hatten sich darauf eingestellt, dass das Areal zur zivilen Nutzung freigegeben wird. Vor etwa einem Monat sickerte jedoch durch, dass der Fliegerhorst zunächst nicht verkauft werden soll. Allerdings ist unklar, wozu er künftig dienen könnte: Die Flugplätze Lechfeld und Fürstenfeldbruck sind in der Nähe und bieten bessere Bedingungen.

Werner Lauff

Auch interessant

Meistgelesen

Landsbergs Finanzen sind bald wieder "live"
Landsbergs Finanzen sind bald wieder "live"
Golf brettert Mercedesfahrer ins Bein
Golf brettert Mercedesfahrer ins Bein
Gabriele Uitz kandidiert als Bürgermeisterin
Gabriele Uitz kandidiert als Bürgermeisterin
634 neue Hirschvogel-Parkplätze
634 neue Hirschvogel-Parkplätze

Kommentare