Einblick in die Welt der Ärzte

Stadtfest, Schechenfest in Kaufering, Ritterspiele in Kaltenberg – trotz hochkarätiger Konkurrenzveranstaltungen hat das Klinikum Landsberg mit seinem Tag der offenen Tür am Samstag viele Besucher angelockt. Rund 3000 Menschen nutzten die Gelegenheit, das generalsanierte Krankenhaus in Augenschein zu nehmen und wurden mit einem vielfältigen Informations- und Unterhaltungsangebot belohnt.

„Ich bin immer noch nicht durch“, staunte selbst Klinikumsvorstand Christof Maaßen nach fast sechs Stunden Rundgang durchs Haus. Mit großem Engagement hatten die Klinikumsmitarbeiter und Co-Aussteller Stationen aufgebaut, die nicht nur aktuelles Wissen vermittelten, sondern auch zum Mitmachen anregten. Die Pflegekräfte luden zum Quiz über Gesundheitsfragen, die Fachbereiche Labor, Ernährung und Küche boten kostenlose Blutzuckermessungen und Ernäh­- rungstipps. Am Stand der AOK konnte in Spezialanzügen das Körpergefühl eines älteren Menschen nachempfunden werden, etwa seine Schwierigkeiten beim Treppensteigen oder bei feinmotorischen Aktivitäten. Gut besucht waren die Fachvorträge unter anderem zu den Themen Herzschrittmacher, Schlaganfall, Brustkrebs, Demenz und Schlüsselloch-OP, ebenso wie die Präsentationen der Musik-, Physio- und Ergotherapeuten. Das Ärztenetz GESOLA informierte über die neue Bereitschaftspraxis, und auch das Schlaflabor gestattete einen Blick hinter die Kulissen. Im Krankenhausgarten waren diverse Rettungsfahrzeuge und ein SAR-Hubschrauber zu besichtigen, und hier gab es auch die Gelegenheit, das zu tun, wonach den meisten früher oder später den Sinn stand – sich hinsetzen und ausruhen.

Meistgelesen

Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Ein Weißbier mit Obama
Ein Weißbier mit Obama
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein

Kommentare