Kräftiger Anschub der Hans.Heinrich-Martin-Stiftung

Eine 250.000-Euro-Spende fürs Stadtmuseum Landsberg

+
Ob das Neue Stadtmuseum Landsberg (rechts oben) ab dem kommenden Jahr saniert und neu eingerichtet wird, entscheidet am Mittwochabend der Stadtrat.

Landsberg – Es ist weit mehr als nur ein Spende, es ist ein deutliches Signal an die Damen und Herren Stadträte: „Stimmen Sie für die Sanierung und Wiedereröffnung des Neuen Stadtmuseums!“. Die Hans-Heinrich-Martin-Stiftung aus Landsberg stellt eine Anschubfinanzierung in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung. Zweckgebunden. Und nur bei Maßnahmenstart im kommenden Jahr.

Wenngleich die Nachricht am 11.11. kurz vor 11 Uhr auf dem Tisch des Oberbürgermeisters und in der KREISBOTEN-Redaktion landete, so handelt es sich um alles andere als einen Faschingsscherz. Für das Kuratorium der Landsberger Stiftung und den Historischen Verein stellen Franz Xaver Rößle und Sigrid Knollmüller die zweckgebundene Spende in Aussicht. Und machen ohne Umschweife deutlich, dass die Stadt mit der Anschubfinanzierung nur dann rechnen könne, wenn die Sanierung und Neueinrichtung des Museums im kommenden Jahr gestartet wird. Eben darüber wird der Stadtrat am Mittwochabend befinden (lesen Sie dazu auf Seite 2).

Einmal mehr erinnern Rößle und Knollmüller daran, dass das Museum nicht nur eine kulturelle Einrichtung, sondern auch ein Ort des Lernens für Menschen jeglichen Alters darstelle. „Unverzichtbar für eine Stadt wie Landsberg.“ Mehr noch, das Fehlen des Museums bedeutete deshalb einen Mangel im Bildungssystem der Lechstadt.

Vor sechs Jahren rief der Privatmann Hans-Heinrich Martin eine Stiftung ins Leben, zur „Förderung von Kunst, Kultur und Denkmalschutz in der und für die Stadt Landsberg“. Bereits im Folgejahr leistete sie mit 120.000 Euro einen wesentlichen Beitrag zur ebenfalls infrage gestellten Sanierung des Herkomermuseums. Verwaltet wird die Stiftung vom Historischen Verein Landsberg.
Toni Schwaiger

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Nach möglichen Selbstmord auf der A96 sucht Polizei nach Zeugen
Nach möglichen Selbstmord auf der A96 sucht Polizei nach Zeugen
Online-Petition will 5G-Ausbau in Dießen verhindern - die Reaktion der Gemeinde
Online-Petition will 5G-Ausbau in Dießen verhindern - die Reaktion der Gemeinde
Silvesterböller lösen Brand in Dießen aus
Silvesterböller lösen Brand in Dießen aus

Kommentare