Meine Stadt, deine Stadt

Vier Flüchtlinge zeigen in einer Stadtführung ihr Landsberg

+
Stadtführung 2.0: Landsberg aus Sicht von Flüchtlingen

Landsberg – Mit den Augen der Fremden: Vier Schüler der Integrationsklassen, zeigen im Rahmen der Ausstellung „Ich sehe mich nicht so wie du mich siehst“ ihr ganz eigenes Landsberg. „Erst hatten sie ein bisschen Angst“, erzählt Lehrerin Christina Hampel. Weil sie dachten, es gehe um Geschichte. Aber die ist unwichtig. Denn das, was die Jugendlichen vorstellen, zeigt anderes: Wie sie sich die Fremde zu Eigen machen

„Wenn ich Nachdenken muss, gehe ich in den Wildpark“, erzählt Erolinda. Lea setzt sich dazu an den Lech. Mit Kopfhörern. „Oder ich höre einfach dem Fluss zu.“ Ahmad und sein Bruder Yaseen wohnen in Kaufering. Sie sind oft in der Lechstadt. Denn „hier gibt es alles, was man braucht. Außer Wohnungen.“ Nicht nur das Wohnungsproblem scheint typisch deutsch. Auch die Mülltrennung: „Hier verdient man mit Müll so viel wie bei uns mit Öl.“ Hunde als Haustiere oder die zahlreichen Verkehrsschilder: Alles Dinge, die sie bisher nicht kannten. Was ihnen gefällt, sind die vielen mit Bäumen und Blumen bepflanzte Plätze. Und Erolinda freut sich jeden Morgen auf dem Schulweg über den Spiegel in der Alten Bergstraße: ein letzter Blick, alles sitzt. Vor der Sparkasse seien sie gerne gesessen. „Von da hatte man den ganzen Platz im Blick. Schade, dass da jetzt ein Fahrradständer steht.“

Den Hauptplatz in seiner Mischung aus alt und neu lieben sie. „Wenn ich hier stehe, hab ich manchmal das Gefühl, mir gehört Landsberg“, lacht Ahmad. Den Flößerplatz mag er auch, „hier sind immer Menschen“. Die bei seiner überzeugenden Beat-Box-Einlage zum begeisterten Publikum werden. Ein letzter wichtiger Treffpunkt ist der IKG-Sportplatz. Da könne man immer neue Leute kennenlernen. Entweder einfach nur als Zuschauer. „Oder wir spielen mit“, sagt Ahmad. „Denn der Ball verbindet die Menschen.“ Wer Landsberg mit neuen Augen sehen möchte, hat dazu am 8. Juli die Möglichkeit. Dann wird diese ganz besondere Stadtführung wiederholt.

ks

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Gewinnspiel: Tierfutter vom Feinsten bei fress-express in Diessen
Gewinnspiel: Tierfutter vom Feinsten bei fress-express in Diessen
"Ich wär' so gern Thomas Müller!"
"Ich wär' so gern Thomas Müller!"
Eine Schwerverletzte und drei Leichtverletzte nach Zusammenstoß
Eine Schwerverletzte und drei Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Kommentare