Mit einem "Hals" Vorsprung – Epimach und Melanie Fleschhut auf den Plätzen 1 und 3

Die Ama­zonen standen im Blickpunkt diese Renntages am Sonntagnachmittag auf der Straubinger Trabrennbahn: in zwei Läufen ging es um wertvolle Punkte für die „wettstar.de-Ladytrab-Trophy“, wobei Arrow (Katharina Ecker) und Snuffe Pasqual (Vanessa Sutor) den Ton angaben. Die Kauferingerin Melanie Fleschhut holte hier mit ihrem Lukas Skovbaek einen 3. Rang.

Erneut als gutes Pflaster erwies sich die Bahn im niederbayerischen Gäuboden für den Kauferinger Epimach Fleschhut, der auch diesmal auf die Siegerparade gehen konnte. Im Sulky seines Dylan Voyager, der durch eine 25-Meter-Zulage gehandicapt war, lag der einheimische Berufsfahrer zunächst noch im Hintertreffen an achter Position, während vorne Frontrenner Conrads Super A. (Johann Hollweck) die Pace vor Travel Check (Franz Wolf) machte. Bei permanent scharfer Fahrt ging es vor die Tribünen, und in der letzten Überseite warf Epimach Fleschhut seinen Schützling in die Entscheidung. Der rasch aufrückende Wallach musste im Schlussbogen, da das Feld zum Angriff ausschwärmte, weite Wege in vierter Spur in Kauf nehmen, setzte in der Distanz aber dennoch mit fulminantem Speed nach. Da der unverändert führende Conrads Super A wegen argen Mängeln in der Gangart von der Rennleitung aus der Wertung genommen wurde, kam es in der Distanz zu einem mitreißenden Gefecht auf breiter Front. Dabei war der Kauferinger Braune mit feinem Kampfgeist zur Stelle und behauptete sich mit einem „Hals“ Vorsprung hauchdünn gegen German Gigolo (Matthias Schambeck) und der nur halbe Länge zurück einkom­men­den Favoritin Salvedonna (Helmut Biendl). Der seinen bereits sechsten Saisonsieg landende Fleschhut-Schützling setzte sich dabei in flotten 1.18,8 Minuten über die Mitteldistanz durch.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Tempo 30 in der Münchener Straße
Tempo 30 in der Münchener Straße

Kommentare