Einen Schritt weitern – Neuem Bahnübergang in Schondorf zugestimmt

Bei der Zusammenlegung der beiden nördlichen Bahnübergänge ist die Gemeinde einen Schritt weiter. Der Gemeinderat stimmte kürzlich der technischen Planung der DB Netz AG zu. Von dem Vorhaben verspricht man sich in Schondorf mehr Verkehrssicherheit und weniger Staus in der Ortsmitte. Nach der aktuellen Planung wird der neue, elektronisch betriebene Bahnübergang etwa in der Mitte der heutigen Übergänge situiert. Als Träger öffentlicher Belange wurde nun auch die Gemeinde befragt, die jedoch keine Einwendungen vorbringen möchte.

Für Unklarheiten sorgte lediglich der Verlauf des Radweges, der auf der Plandarstellung der Bahn nicht klar erkennbar war. Wie Bürgermeister Peter Wittmaack (SPD) nach der Sitzung auf Anfrage mitteilte, verlaufe der Radweg laut Straßenbauamt Weilheim genau so, wie es sich die Gemeinde erhoffe: Von Norden kommend quert er die Straße bei einer Querungshilfe nördlich der Fuchsbergstraße, um die Radler dann auf der Ostseite des neuen Straßenabschnitts geschützt weiter zu führen. Wittmaack betonte, für ihn sei die Zusammenlegung der Bahnübergänge das wichtigste Thema der vergangenen Sitzung gewesen. „Die Planung ist endlich komplett und nun sind wir im Genehmigungsverfahren. Voraussichtlich wird bald die Baugenehmigung vorliegen“, auch das Staatliche Bauamt in Weilheim habe nach seiner Kenntnis keine Einwen- dungen vorzubringen. Damit könne das Projekt, das die Gemeinde Schondorf seit nahezu 30 Jahren begleitet, in absehbarer Zeit Wirklichkeit werden, so der Bürgermeister.

Meistgelesen

Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
Humpelstilzchen klaut Rotcapis Koffer
Humpelstilzchen klaut Rotcapis Koffer

Kommentare