3x2 in einer Woche

Chefärztin Dr. Britt Kerler mit den drei Juli-Zwillingspaaren am Klinikum Landsberg: Von links: Ylvi und Enya, Lorenz und Klara sowie Karin und Marius. Foto: Klinikum

Das hat es am Klinikum noch nie gegeben: drei Zwillingsgeburten, zwei Pärchen und zwei Mädchen. Lorenz und Klara erblickten am 15. Juli, Ylvi und Enya am 18. Juli und Karin mit Marius am 20. Juli das Licht der Welt.

In enger Zusammenarbeit mit den Kinderärzten der neuen und damit vierten Hauptabteilung des Klinikums, der Kinder- und Jugendmedizin, brachten die Ärzte und Hebammen das Sextett auf die Welt. Bei keinem der sechs Babys sei eine Verlegung auf die Kinderstation nötig gewesen. Die Mütter konnten ihre Kleinen rund um die Uhr im Patientenzimmer behalten. Die Stationsschwestern unterstützten sie tatkräftig bei der Versorgung – so wie alle anderen Kinder, die bislang im Klinikum Landsberg geboren wurden: Im vergangenen Jahr ins­gesamt 637. Einige personelle Veränderungen am Klinikum hat der Verwaltungsrat jüngst bestätigt. So wurde Thomas Rath, der bereits seit 20 Jahre in Landsberg tätig ist, zum Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin und Volker Schön­ecker zu seinem Stellvertreter berufen. Die Leitung der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe wurde Britt Kerler ebenfalls neu besetzt. Sie ist bereits seit 1996 am Klinikum tätig, seit 2001 als Oberärztin. Mit seinen Chefarztberufungen verbinde das Klinikum Landsberg Kontinuität und Fortschritt, erläutert Pressesprecherin Gisela Stadler. Es setze dabei auf Kräfte, die sich seit Jahren am Haus bewährt haben und eröffnet gleichzeitig durch organisatorische Umwandlungen neue und intensivere Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Tempo 30 in der Münchener Straße
Tempo 30 in der Münchener Straße

Kommentare