Geld für vermeintliches Immobiliengeschäft

Enkeltrick: Seniorin aus Leeder verliert 21.000 Euro

Finger drücken Telefontaste
+
In Leeder hat eine 85-Jährige 21.000 Euro an einen Unbekannten übergeben. Sie wurde Opfer des Enkeltricks.
  • Susanne Greiner
    VonSusanne Greiner
    schließen

Fuchstal/Leeder – Der Enkeltrick hat leider schon wieder funktioniert. Eine Rentnerin aus Leeder hat nach Anrufen durch eine angebliche Familienangehörige 21.000 Euro an einen ihr unbekannten Abholer. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen.

Bereits am Dienstag, 10. August, wurde eine Rentnerin aus Leeder Opfer des Enkeltrickbetrugs. Dabei rufen angebliche verwandte bei vorwiegend Senioren an und berichten von einer wie auch immer gearteten Notlage. Um sich zu retten, bräuchten sie dringend Bargeld.

Die am Dienstag angerufene 85-Jährige erhielt zwei Anrufe einer angeblichen Familienangehörigen, die vorgab, dringend Bargeld für ein Immobiliengeschäft zu benötigen. Nachdem die ältere Dame Bargeld in Höhe von 21.000 Euro bei ihrer Bank abgehoben hatte, übergab sie es am nächsten Tag in gutem Glauben einem unbekannten männlichen Abholer. Dieser entfernte sich anschließend mit einem dunklen Pkw in unbekannte Richtung.

Aus Schamgefühl habe die ältere Frau erst am Freitagnachmittag Anzeige bei der Polizei erstattet, meldet ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord.

Zeugen, die Hinweise zu dem noch unbekannten Abholer geben können oder etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Fürstenfeldbruck unter Telefon 08141/612-0 in Verbindung zu setzen.

Richtig verhalten

Die Kriminalpolizei nimmt diesen Fall zum Anlass, um erneut vor dieser kriminellen Masche zu warnen und rät zu folgenden Verhaltensweisen:

• Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.

• Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Angaben des Anrufers zu überprüfen. Rufen Sie die jeweilige Person unter der Ihnen lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.

• Legen Sie den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

• Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

• Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

• Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

• Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schondorfer setzt Luxuskarosse in die Böschung
Landsberg
Schondorfer setzt Luxuskarosse in die Böschung
Schondorfer setzt Luxuskarosse in die Böschung
Inzidenz auf über 150 gestiegen
Landsberg
Inzidenz auf über 150 gestiegen
Inzidenz auf über 150 gestiegen
Bestellt und nicht abgeholt
Landsberg
Bestellt und nicht abgeholt
Bestellt und nicht abgeholt
Kein Zugang für Gänse
Landsberg
Kein Zugang für Gänse
Kein Zugang für Gänse

Kommentare