Das könnte Sie auch interessieren

Randalierer in Kaufering

Randalierer in Kaufering

Randalierer in Kaufering
Bittere Rache am verhassten Chef

Bittere Rache am verhassten Chef

Bittere Rache am verhassten Chef
Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Etappen-Sieg für die "Bienen-Retter"

Umleitungen und Halteverbote

Epfenhausener Straße wird zur Langzeitbaustelle

+
Die Epfenhausener Straße wird ab voraussichtlich Mitte März zur Dauerbaustelle: Die Wasserleitungen und der Mischwasserkanal müssen erneuert werden.

Landsberg – Die Kanal- und Wasserleitungen in der Epfenhausener Straße sind alt: Gelegt wurden sie 1908. Deshalb müssen neue her. Die Stadtwerke planen, diese Sanierungsmaßnahme bereits im Frühjahr zu starten. Und wenn man schon am Reparieren ist, wird auch gleich die Fahrbahnoberfläche ausgebessert. Wenn das Wetter mitspielt, könne man schon im März anfangen, melden die Stadtwerke. Die Arbeiten sollen bis Mitte September abgeschlossen sein. Autofahrer müssen in der gesamten Zeit mit Umleitungen und Halteverboten rechnen.

Sowohl der Mischwasserkanal als auch die Wasserleitung werden erneuert. Die konkreten Bauarbeiten sollen dabei von der Einmündung in die Münchener Straße bis zum Agrarbildungszentrum stattfinden. Da der Mischwasserkanal in der Mitte der Epfenhausener Straße in einer Tiefe von bis zu fünf Metern liege, müsse die Epfenhausener Straße abschnittsweise gesperrt werden, teilen die Stadtwerke mit.

Die dann nötigen Umleitungen über die Ziegeleistraße, die Spitalfeldstraße und die Hans-Kistler-Straße sollen dabei „für einen reibungslosen Verkehr während der Bauzeit“ sorgen, hofft der Bauherr.

Ab Juni werde über die Straße „Am Kornfeld“ umgeleitet. Dabei soll ein temporäres Halteverbot in den jeweiligen Umleitungsstrecken dafür sorgen, dass Stadtbus, Müllabfuhr oder auch Notarzt ungehindert durchfahren können.

Die notwendigen Umleitungsarbeiten seien bereits mit dem Amt für öffentliche Ordnung erarbeitet und festgelegt worden. Da die Baustellenabwicklung in vier Abschnitten erfolge, ändere sich die Verkehrsführung insgesamt nur zweimal, was für weniger Behinderungen sorgen werde, betonen die Stadtwerke.

Erst ab Juni plane man eine Verlegung der Stadtbus-Haltestellen „Am Kornfeld Ost“ und „Stadtwerke“. Die Haltestellen „Am Kornfeld West“ und „Ludwig-Ganghofer-Straße“ müssten jedoch ab Juni für die restliche Bauzeit, also bis Mitte September komplett entfallen.

Über die abschnittsweise Sperrung und die Umleitung wollen die Stadtwerke weiterhin informieren. Die von den Anschlüssen direkt Betroffenen seien bereits gesondert informiert worden.

Nähere Informationen zum ersten Bauabschnitt seien demnächst auf der Stadtwerke-Homepage www.stadtwerke-landsberg.de unter ‚Aktuelles‘ zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Gefahr durch Zecken

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Landkreis Landsberg zum FSME-Risikogebiet erklärt

Flüchtlinge im Lkw

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Sechs afghanische Flüchtlinge nach Landsberg geschleust

Besser Biergarteln am Lech:

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Der Lechgarten-Anbau ist genehmigt

Auch interessant

Meistgelesen

Standing Ovations für die Drum-Stars
Standing Ovations für die Drum-Stars
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Plakate überklebt: Fasching kontra Volksbegehren
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Konzepte gegen Parkplatznot - Stadtentwicklungsausschuss plant
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"
Petitionsausschuss des Landtags besichtigt Baugebiet "Am Lech"

Kommentare