Erdfarben für die Sporthalle

Die Sporthalle in der Bayernstraße bekommt ein neues Gesicht. Da im Rahmen der vorgesehenen Sanierungsarbeiten auch Fassadenelemente erneuert werden müssen, hat die Gemeinde die Gelegenheit beim Schopf gepackt und einen Experten für Farbgestaltung zu Rate gezogen. Der Berliner Künstler Karsten Wittke stellte jetzt im Gemeinderat sein Konzept für die neue Hallenfassade vor. Dabei ist nicht etwa an einen einfarbigen Anstrich gedacht. Verschiedenfarbige rechteckige Platten in warmen Erdfarben, in Gelb-, Ocker-, Rot- und Braun- tönen, sollen das funktionale Gebäude optisch aufpeppen und zu einem stimmigen Gegenüber für die neue Realschule machen, die in einem warmen Sonnengelb gestrichen werden soll.

"Lichtband" entsteht Jede Seite der Sporthalle wird unterschiedlich aussehen, erläuterte Wittke. Die repräsentative Südseite bekommt die kräftigsten Farben, der Eingang wird - passend zum Kauferinger Wappen - in Rot gestrichen. Ost-, West- und Nordseite sollen stärker aufgehellt werden. „Insgesamt entsteht der Eindruck eines Lichtbandes, das um das Gebäude herumläuft“, erklärte Wittke. Mehrkosten würden durch das Farbprojekt nicht entstehen, betonte Bürgermeister Klaus Bühler. Der Austausch der Fassadenplatten sei Teil der geplanten Sanierung, und gestrichen werden müssten sie in jedem Fall. Auch den verwendeten Putz könne man problemlos einfärben. Die Farben, so Wittke, hätten eine außerordentlich lange Lebensdauer und seien „vandalismussicher“, das heißt resistent gegen Schmierereien. Der Berliner Künstler hat mit seinen Farbkonzepten bereits verschiedenen Gebäuden in Schwaben und Oberbayern zu einer ansprechenden neuen Optik verholfen, so etwa dem Oberlandschulheim in Weilheim, einem Seniorenheim in Miesbach und einem Stadtteilzentrum in Augsburg. Auch den meisten Kauferinger Gemeinderäten gefielen Wittkes Vorschläge. Mit zwei Gegenstimmen wurde das Farbkonzept abgesegnet und die Verwaltung mit der weiteren Abwicklung beauftragt. Die Farben könnten sofort bestellt werden und die Arbeiten beginnen, erklärte Bühler. „Man wird heuer noch etwas sehen. Wenn die dunkle Jahreszeit beginnt, sind die Farben da.“

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare