Erfolgreicher Start ins Berufsleben

Ausgezeichnet für ihr hervorragendes Prüfungsergebnis nach der Ausbildung bei Betrieben im Landkreis Landsberg wurden (von links): Martina Rampp, Christine Kilian, Ramona Arnold, Florian Holl, Simon Kögl, Adrian Riedel, Alexander Klose, Michaela Schießl, Andreas Simmelbauer und Andreas Winterholler. Sie erhielten von IHK-Vizepräsidentin Heidrun Brugger (rechts) ihre Urkunden. Foto: Name

Die 22 besten Absolventen der IHK-Winterprüfungen aus den Landkreisen Landsberg und Weilheim-Schongau sind kürzlich von der Industrie- und Handelskammer ausgezeichnet worden. Sie konnten alle einen Notendurchschnitt zwischen 1,2 und 1,7 vorweisen. „Es hat unser aller Respekt verdient, dass eine so große Zahl so einen guten Abschluss erreicht hat“, sagte IHK-Geschäftsführer Klaus Hofbauer bei der Verleihung der Urkunden.

Insgesamt haben 7349 Absolventen die jüngsten Winterprüfungen der IHK für München und Oberbayern bestanden – darunter 344 Prüflinge aus dem Gremiumsbezirk Landsberg-Weilheim-Schongau. Den erfolgreichen Absolventen bescheinigte IHK-Vizepräsidentin und -Gremiumsvorsitzende Heidrun Brugger, trotz des Erwartungsdrucks in der Lage zu sein, sich mit dem erworbenen Wissen und Können erfolgreich durchsetzen zu können. Die Berufsausbildung sei die ideale Basis und der optimale Startpunkt für alle künftigen Laufbahnen, hob Brugger in ihrer Festrede hervor. Gleichzeitig erinnerte sie aber auch daran, dass die bestandene Abschlussprüfung nur eine „Zwischenstation“ sein sollte und lebenslanges Lernen unumgänglich sei: „Sich bis ans Ende seines Berufslebens auf den Erfolgen und Kenntnissen aus einer Ausbildung ausruhen zu können, ist in der heutigen Arbeitswelt undenkbar.“ Fortschritt und Weiterent­-wicklung basierten auf lebenslangem Lernen, so Brugger. Davon profitiere auch die regio­- nale Wirtschaft: Nur wer kontinuierlich in den Nachwuchs investiere, sichere sich langfristig topqualifizierte Mitarbeiter und damit wirtschaftlichen Erfolg. Wie wichtig fortwährendes Lernen sei, unterstrich auch Landrat Walter Eichner: „Wer nicht mehr lernt, ist alt – egal, ob er 20 oder 80 Jahre alt ist.“ Und Josef X. Baumeister, Geschäftsführer Finanzen und Sprecher der Konzern-Geschäftsführung der Hirschvogel Holding GmbH, welche die Feier mit organisierte, ging unter anderem darauf ein, dass auch der respektvolle Umgang mit dem Menschen in einem Betrieb einen hohen Stellenwert haben sollte: Die Technik dürfe nicht den Menschen beherrschen, vielmehr sollten die Menschen die Technik beherrschen. Musikalisch umrahmt wurde die IHK-Abschlussfeier von der Hirschvogel-Musikkapelle. Und Deutschlands erster Tanzlehrer im Rollstuhl, Marcus Grill, bot mit seinem Team zudem eine Motivations- und Tanzshow. Die Besten der IKH-Winterprüfung im Landkreis Landsberg Bei der Übergabe der Urkunden wurden folgende Absolventen geehrt, die bei Be­- trieben aus dem Landkreis Landsberg ihren Beruf erlernt und mindestens die Note 1,7 erzielt haben: Ramona Arnold, Industriekauffrau aus Vilgertshofen. Firma Rational AG, Landsberg. Florian Holl, Elektroniker für Betriebstechnik aus Thaining. Hirschvogel Umformtechnik GmbH, Denklingen. Christine Kilian, Kauffrau im Einzelhandel aus Hurlach. Kaufland Vertrieb GmbH&Co. KG, Landsberg. Alexander Klose, Zerspanungsmechaniker aus Unterdießen. Hirschvogel Umformtechnik GmbH. Simon Kögl, Elektroniker für Betriebstechnik aus Altenstadt. Hirschvogel Umformtechnik GmbH. Martina Rampp, Bürokauffrau aus Türkheim. Eputec Drucklufttechnik GmbH. Kaufering. Adrian Riedel, Elektroniker für Betriebstechnik aus Utting. E.ON Wasserkraft GmbH, Landsberg. Michaela Schießl, Industrie­kauffrau aus Denklingen. Hirsch­vogel Umformtechnik GmbH. Andreas Simmelbauer, Elektroniker für Betriebstechnik aus Schwab­bruck. Hirschvogel Umformtechnik. Das beste Ergebnis der Winterprüfung 2010/11 im IHK-Gremiumsbezirk Landsberg-Weilheim-Schongau erzielte Andreas Winterholler aus Pürgen. Der Elektroniker für Betriebstechnik hat seine Ausbildung bei der E.ON Wasserkraft GmbH in Landsberg absolviert.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"
Aufbruch in die Romantik
Aufbruch in die Romantik

Kommentare