Erfreuliche Fortschritte

Die Männermannschaft des MTV Dießen mit Cedric Bertsch, Sam Klein, Benedict Moore, Benedikt Heckmaier und Ludwig Kiemer startete zum ersten Mal in dieser Altersklasse und sicherte sich gleich den 4. Platz in der 2. Gaurunde. Foto: Sättele

Erfreuliche Ergebnisse für die vier Mannschaften des MTV Dießen: in der zweiten Gaurunde der Gerätturner in Untergermering kamen die Jugend D und die Jugend E auf den 2. Platz. Die Männermannschaft nahm den 4. Platz mit nach Hause und die Jugend F konnte sich über Bronze freuen.

Zur großen Freude der Trainer Karl und Gisela Sättele startete zum ersten Mal seit der Gründung des MTV Dießen vor fast 30 Jahren eine Mannschaft in der Wettkampfklasse „18+“. Nach einer längeren Trainingspause und nur drei intensiven Trainingstagen für die älteren Turner fühlten sie sich stark genug, um den Sprung in die höchste Altersklasse zu wagen. „Dort mussten sie gegen bedeutend ältere und erfahrenere Turner antreten – daher ist der erreichte 4. Platz in der Mannschaftswertung ein toller Erfolg für die jungen Turner“, berichtet Karl Sättele. Auch die Einzelwertungen fielen in diesem Feld erfreulich gut aus: Cedric Bertsch erreichte mit 78,85 Punkten einen hervorragenden 6. Platz. Sam Klein kam auf Platz 11 und den 16. Platz nahm Benedict Moore mit nach Dießen. Die Jugend F (M 7-), mit momentan nur zwei Turnern, musste sich wie in der ersten Runde mit Platz 3 zufrieden geben. Die beiden Turner reihten sich jedoch bei den Einzelwertungen ganz vorne mit ein: Lukas Wiedemer erreichte mit 71,65 Punkten den 4. Platz dicht gefolgt von Jannis Braun mit 70,3 Punkten auf Platz 5. Trotz dem Fehlen zweier Teamkollegen erreichte die Jugend E (M8/9) einen sicheren 2. Platz. „Die Turner dieser Altersstufe machen kontinuierlich erfreuliche Fortschritte, was sich besonders in den erreichten Einzelwertungen zeigt“, so Sättele. Jakob Gröger kam auf Rang 2, dicht dahinter auf dem 3. Platz Finn Held und Levin Braun holte den 7. Platz, den 9. Platz erhielt Alexander Heinrich und Dominik Schirmer kam auf Rang 12. Gröger turnte sich zudem in der Gesamtwertung über die ersten beiden Runden mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,4 Punkten im Turngau an die Spitze. Obwohl Luis Vetter wegen einer Verletzung beim Einturnen nur vier von sechs Geräten turnen konnte, nahm die Jugend D (M 10/11) Silber mit nach Hause. Alle Turner platzierten sich bei der Einzelwertung im ersten Drittel des Teilnehmerfeldes und Dominik Wagner erreichte sogar den 2. Platz. In der Gesamtwertung über die beiden ersten Runden liegt er mit seiner erreichten Punktzahl von 174,00 Punkten ebenso auf Platz 2. Erst Mitte Oktober findet dann die entscheidende dritte Gaurunde in Moorenweis statt, bei der alle Turner wieder uneingeschränkt einsatzfähig sein wollen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"

Kommentare