EVL: Kommt Dave Rich an den Lech?

Es ist schon eine merkwürdige Situation gewesen am letzten Donnerstag: Durch eine Pressemitteilung hatte der EV Landsberg 2000 verlauten lassen, dass Marian Hurtik als Trainer nicht mehr zur Verfügung steht. Grund soll ein grippaler Infekt sein, der ihn zwinge, bis Anfang April auszusetzen. „Damit dürfte die Saison für den Coach wahrscheinlich gelaufen sein“, heißt es in der Meldung wörtlich.

Tatsächlich sind Hurtiks Tage am Lech bereits gezählt. Etliche Spieler waren wohl nicht mehr mit dem Führungsstil des gebürtigen Slowaken einverstanden und haben sich vor einiger Zeit bereits an die Vorstandschaft des Clubs ge-wandt. Und dort hat man die Zeichen der Zeit offensichtlich erkannt und die Erkrankung Hurtiks als Vorwand für eine vorzeitige Trennung her­genommen. Auf der Suche nach einem Nachfolger scheint der EVL schon fündig geworden zu sein. Am heißesten wird der Name Dave Rich gehandelt, der sich mit den Tölzer Löwen nicht auf eine Weiterverpflichtung einigen konnte. „Wir haben drei, vier Kanidaten, da steht er ganz oben“, bestätigt EVL-Vorstand Hans-Jürgen Böttcher. Neuer Torwart kommt Auch im Kader wird sich bei den Landsbergern wohl eine Menge tun. Obwohl es noch nicht offiziell bestätigt worden ist, geht Stürmer Markus Vaitl in der kommenden Saison voraussichtlich für den EC Peiting aufs Eis. Auch Peter Holmgren wird den Platz zwischen den EVL-Pfosten räumen. Der Keeper soll bei den Starbulls Rosenheim unterschrieben haben. „Wir haben ihn, wie gewünscht, freigestellt“, sagt Böttcher, der aber auf der Suche nach einem Ersatz schon fündig geworden ist. „Da haben wir schon einen Kandidaten“, so der Vereins­chef, der den Namen in den nächsten Tagen bekannt geben will.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
Ein Weißbier mit Obama
Ein Weißbier mit Obama

Kommentare