Beziehungsdrama endet tödlich

+
Nach dem Angriff auf seine Ex-Freundin, raste der 52-jährige Mann aus dem Landkreis ungebremst gegen einen Baum.

Achselschwang – Es war das Ende eines Beziehungsdramas: Ein 52 Jahre alter Mann aus dem Landkreis griff am Samstag seine 27-jährige Ex-Freundin mit einem Messer an. Anschließend fuhr der Mann, für den bereits ein richterliches Kontaktverbot gegenüber dem Opfer bestand, ungebremst gegen einen Baum und starb noch am Unfallort.

Am Samstag gegen 12.30 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord beinahe zeitgleich zwei Notrufe zu einem Überfall auf eine Frau bei Achselschwang und einem schweren Verkehrsunfall zwischen Achselschwang und Unterfinning ein. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen war, Polizeisprecher Thomas Hofmann zufolge, schnell klar. 

Mann rast nach Beziehungstat gegen Baum

Wie die Ermittlungen von Beamten der Polizeiinspektion Dießen und des Kriminaldauerdienstes der Kripo Fürstenfeldbruck ergaben, wollte die 27-jährige Frau gerade von Feldarbeiten zwischen Achselschwang und Steinebach aufbrechen, als der Mann sich auf ihren Beifahrersitz drängte und sie mit einem Küchenmesser angriff und sie würgte. Der 27-Jährigen gelang es schließlich, aus dem Wagen zu flüchten. Der Angreifer fuhr anschließend mit ihrem Auto davon, stieg aber kurz darauf in seinen eigenen Wagen um. Mit seinem roten VW Golf raste er dann kurz vor Achselschwang frontal gegen einen Baum und war sofort tot. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Utting mussten den Mann mit einem Rettungsspreizer aus dem Autowrack bergen. Das 27-jährige Opfer, das bei dem Angriff Würgemale und Schnittwunden erlitt, wird von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Landrat klärt Mordfall
Landrat klärt Mordfall
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!

Kommentare