Mit Selbstvertrauen Träume verfolgen

Fach- und Berufsoberschule Landsberg verabschieden 396 Abiturienten

+
Die Besten des diesjährigen FOSBOS-Abiturjahrgangs: Jana Ludwig, Markus Dollinger, Anna Lang, Laureen Kinberger, Franziska Körner, Louisa Müssigmann, Pascal Higler, Til Sachse, Andreas Schorer und Jasmin Weiß (von links) mit Schulleiter Lorenz Häckl (rechts), Stellvertreterin Marion Rüller (2. von rechts) und Bester-Preis-Sponsor Stefan Jörg (ganz links) von der VR-Bank Landsberg-Ammersee.

Landsberg – 396 Abiturzeugnisse haben am Montag im Sportzentrum den Besitzer gewechselt, als die FOSBOS Landsberg heuer zur großen Abschlussfeier mit gut 1.000 Gästen lud. Damit hatten 99 Prozent der Angetretenen die Prüfung bestanden, wie Schulleiter Lorenz Häckl erfreut berichten konnte. Und auch der kleine Rest braucht sich nicht zu grämen, denn ein erneuter Anlauf ist möglich. Und dass Scheitern keine Schande, sondern ein Entwicklungsschritt ist, klang im Laufe des Abends immer wieder durch.

„Schlimmer als scheitern ist, es gar nicht zu versuchen“, sagte etwa Elternbeiratsvorsitzender Ralf Nebel. Nicola Schluifelder als Sprecherin der Berufsoberschule (BOS) riet, nach einem Fehlschlag sofort wieder aufzustehen und weiterzukämpfen. Paul Eismann, Schülersprecherder Fachoberschule (FOS) hat genau das getan und es trotz Schwierigkeiten und mancher Unkenrufe von der Mittelschule zum Abitur geschafft. „Vertraut auf euch selbst“, riet er seinen ehemaligen Mitschülern.

Träume verfolgen und Ziele ansteuern – das gab auch Stefan Jörg, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Landsberg-Ammersee, den Abiturienten mit auf den Weg. Die zehn erfolgreichsten unter ihnen erhielten den von der Bank gesponserten Bester-Preis sowie einen Buch-Preis des Landkreises – gemeinsam mit 24 anderen, die ebenfalls einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser geschafft hatten.

"Geste der Liebe"

Eine weitere Auszeichnung wird jedes Jahr vom Elternbeirat für außerordentliches Engagement verliehen. Heuer ging der Ex-Norm-Award an Veronika Neumeister, die neben ihrem Schulpensum „Beispielloses auf die Beine gestellt“ hat, wie Ralf Nebel unterstrich. Die Schülerin hat ein Nachhilfe-, Begegnungs- und Integrationsprojekt für Flüchtlinge aufgebaut und mit großem Einsatz zum Erfolg geführt. Neumeister selbst nannte ihre Aktion schlicht „eine kleine Geste der Liebe“. Oft werde Flüchtlingen vorgeworfen, sich hierzulande nicht „benehmen“ zu können, „aber wie sollen sie es denn lernen, wenn sich kaum jemand mit ihnen beschäftigt?“

Für Respekt und Humanität warb auch Landrat Thomas Eichinger in seinem Grußwort. Er hoffe, dass sich die Abiturienten für die Werte der Gesellschaft einsetzen, dass sie von der Meinungs- und Pressefreiheit Gebrauch machen und sich einmischen werden. „Informieren Sie sich und gehen Sie in die Diskussion.“ Als Kinder des 21. Jahrhunderts stünden dieser Generation Möglichkeiten offen, von denen Eltern und Großeltern nicht zu träumen gewagt hätten. „Sie haben den günstigsten Zeitpunkt erwischt, um auf der Welt zu sein“, so Eichinger an die Adresse der Abiturienten.

Der Landkreis-Chef betonte, das Engagement der Fridays-f­or-Future zu begrüßen – schließlich sei dieses die Generation, die schon bald die Zügel in die Hand nehmen müsse. Auch Elternvertreter Nebel rief dazu auf, das Establishment zu hinterfragen. „Ich vertraue darauf, dass ihr die Welt rettet.“

FOS-Schülersprecherin Sabrina Wagner wünschte ihren ehemaligen Mitschülern viele Gelegenheiten, sich glückliche Momente zu gestalten. „Sich an schöne Momente zu erinnern, ist der wichtigste Bestandteil eines glücklichen Lebens.“

Im Rahmen der Abiturfeier sorgten nicht zuletzt die Band „Keep it high“ und der Pianist Cedric Arnold mit ihrer Musik für schöne Momente. 

Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Denklinger Rathaus feiert Tag der offenen Türe mit vielen Gästen
Denklinger Rathaus feiert Tag der offenen Türe mit vielen Gästen
Für den guten Ton im Lechrain
Für den guten Ton im Lechrain
Der DAV Landsberg feiert 90 Jahre Landsberger Hütte
Der DAV Landsberg feiert 90 Jahre Landsberger Hütte

Kommentare